Alternativtext der Kopfgrafik (Bitte ausfüllen)

Sanierungsgebiet "Innenstadt / Rathaus"

Durch Gemeinderatsbeschluss vom 15.06.2021 wurde das Gebiet „Innenstadt / Rathaus“ förmlich als Sanierungsgebiet festgelegt.
Derzeit endet die Laufzeit am 30.04.2029.

Das Sanierungsgebiet liegt im Zentrum von Heidenheim und ist ca. 7,45 ha groß. Es erstreckt sich entlang der Hauptstraße und der Grabenstraße. Zentral im Sanierungsgebiet befindet sich das Rathaus und östlich davon die Pauluskirche.

Eine zentrale Aufgabe im zukünftigen Sanierungsgebiet wird unter anderem die Umgestaltung der öffentlichen Flächen sein, sodass diese den heutigen Anforderungen, die an Flächen im Innenstadtbereich gestellt werden, wie beispielsweise Barrierefreiheit oder eine hohe Aufenthaltsqualität, wieder gerecht werden können.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die Sanierung des Rathauses und der Umbau des Elmar-Doch-Hauses zu einem Rathaus für Kultur sein. Auch substanzielle Mängel bei privaten Gebäuden und Leerstände sollen beseitigt werden.

Das Sanierungsprogramm

Mit dem „Landessanierungsprogramm“ des Landes Baden –Württemberg sollen u. a. bestehende Zentren gestärkt, revitalisiert und in ihrer Funktionsfähigkeit erhalten werden und Maßnahmen zur Anpassung vorhandener Strukturen an den demografischen Wandel (insbesondere Maßnahmen zur Erreichung von Barrierefreiheit / -armut im öffentlichen Raum) durchgeführt werden. Zudem soll die Schaffung von attraktivem Wohnraum durch Umnutzung, Modernisierung und Aktivierung gefördert werden. Außerdem wird darauf Wert gelegt, dass denkmalpflegerische Bausubstanz sowie stadtbildprägende Gebäude erhalten bleiben und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und zur ökologischen Erneuerung vorgenommen werden. Weitere Förderschwerpunkte liegen auf der Neustrukturierung und Umnutzung leerstehender, fehl- oder mindergenutzer Flächen und der Sicherung und Verbesserung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Integration in den Quartieren.

Bürgerbeteiligung

Vorbereitende Untersuchungen

Eine erfolgreiche städtebauliche Sanierung ist nur durch intensive Zusammenarbeit aller Beteiligten und Interessierten möglich. Im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen wurden alle Betroffenen angeschrieben und mit Hilfe eines Fragebogens angehört.

Aufgrund der Corona Pandemie war es leider nicht möglich, die Bewohnerinnen und Bewohner des Gebiets wie ansonsten üblich zu einem Bürgerinformationsabend oder zu einem Stadtteilspaziergang einzuladen.

Bürgerbeteiligung im Rahmen des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs „Rathausquartier, Grabenstraße, Hauptstraße, Hintere Gasse“

Im Rahmen des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs fand eine umfangreiche Bürgerbeteiligung „Bürgerdialog Innenstadt“ statt.
Die Auftaktveranstaltung hierzu fand am 10. Oktober 2020 in der Stadtbibliothek Heidenheim statt. Anschließend konnten die Bürgerinnen und Bürger bis zum 31.12.2020 über unterschiedliche Beteiligungskanäle (Online-Portal, Postkarte,…) ihre Ideen zur Gestaltung der Innenstadt einbringen.

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung fließen in den Auslobungstext des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs ein. Da sich das Wettbewerbsgebiet mit dem Untersuchungsgebiet in weiten Teilen deckt und die Umgestaltung des öffentlichen Raumes eine zentrale Aufgabe im Sanierungsgebiet darstellt, wurden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung auch in die vorbereitenden Untersuchungen mit aufgenommen.

Projekte

Abbruch Anbau Elmar-Doch-Haus

Der an das historische Elmar-Doch-Haus mit einem Steg verbundene Anbau wurde bereits abgebrochen. Der 120 Jahre alte Anbau war stark modernisierungsbedürftig, zudem wurde für den Anbau keine Verwendung mehr gesehen. Durch den Abbruch des Gebäudes soll das Elmar-Doch-Haus nun besser zur Geltung kommen, da es freier steht. Wie die neu entstandene Fläche zukünftig genutzt wird, wird sich im Rahmen des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs entscheiden.

Bereits abgebrochener Anbau Elmar-Doch-Haus
Bereits abgebrochener Anbau Elmar-Doch-Haus

Sanierung Elmar-Doch-Haus

Im Rahmen der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme ist beabsichtigt, das historische und stadtbildprägende Elmar-Doch-Haus zu einem Rathaus für Kultur zu entwickeln, in welchem neben dem Standesamt auch die Touristeninformation Platz findet.

Um das Gebäude der neuen Nutzung zuzuführen werden derzeit umfangreiche Umbaumaßnahmen und Maßnahmen zur barrierefreien Umgestaltung durchgeführt.

Elmar-Doch-Haus
Elmar-Doch-Haus

Sanierung Rathaus

Seit 1972 ist das Rathaus Sitz der Verwaltung und bedarf nun einer umfassenden Sanierung, da es den heutigen Anforderungen aus Sicht der Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Barrierefreiheit nicht mehr entspricht. Nachdem letztes Jahr Planungen für die Sanierung erarbeitet wurden, erfolgen dieses Jahr die Vergabe und der Start erster Baumaßnahmen.

Förderinformation

Auch private Eigentümer haben die Möglichkeit, für umfassende und energetische Modernisierungsmaßnahmen an ihrem Gebäude Fördermittel zu erhalten. Welche Maßnahmen förderfähig sind und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, erfahren Sie durch nachstehenden Link.

Stadtentwicklungskonzept

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Heidenheim setzt sich aus mehreren miteinander verknüpften und aufeinander aufbauenden Konzepten, Zielkatalogen und Maßnahmenplänen zusammen. Im Hinblick auf die Stadterneuerung sind die wichtigsten Bausteine daraus zusammengetragen. Damit wird dokumentiert, dass die Stadtentwicklung in Heidenheim ebenso zielgerichtet wie konsequent betrieben wird und ein wesentliches Element dieser Stadtentwicklung die städtebauliche Erneuerung in den verschiedenen Sanierungsgebieten war und ist.

Die Attraktivität der (Innen-)Stadt, die „Stadt der kurzen Wege“, ein vielfältiges Wohnungsangebot, das weitgehende Vermeiden neuer Wohnbaulandausweisungen, Energieeinsparung, Aufwertung vorhandener Bausubstanz und Identifikation mit dem Quartier sind allesamt Motive, um die Instrumente der städtebaulichen Erneuerung einzusetzen. Das ISEK ist kein in sich abgeschlossenes Planwerk, sondern reagiert flexibel auf sich ändernde Anforderungen.

Am 14.05.2013 hat der Gemeinderat der Stadt Heidenheim das ISEK erstmals beschlossen, ebenso seine jährliche Fortschreibung. Die Fortschreibung von 2020 liegt vor.

Das Team

Ihre Anregungen und Hinweise nimmt Frau Kurz von der Stadtverwaltung Heidenheim gerne entgegen.

Liegenschaften
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 23-15 12

Mit der Durchführung der Sanierungsmaßnahme hat der Gemeinderat die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH beauftragt. Hier können Sie sich gerne an Frau Barbara Fleisch und an Frau Melina Krapf wenden.

Barbara Fleisch
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Hohenzollernstraße 12 - 14
71638 Ludwigsburg

Melina Krapf
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Hohenzollernstraße 12 - 14
71638 Ludwigsburg

Fotogalerie

Download / Links

Kontakt

Liegenschaften
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 23-15 12