Wahlbenachrichtigung und Stimmzettel

Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger haben Anfang Mai einen Brief mit der Wahlbenachrichtigung von der Stadt Heidenheim erhalten.  Wer eine Wahlbenachrichtigung hat, darf am 26. Mai wählen. An diesem Tag sind die Europawahl und die Kommunalwahlen (Kreistag, Gemeinderat, Ortschaftsrat). In der Wahlbenachrichtigung steht die Adresse vom Wahllokal und ob dieses rollstuhlgerecht ist. Im Wahllokal muss man die Wahlbenachrichtigung oder den Ausweis zeigen.

Auf den Stimmzetteln für die Wahlen zum Kreistag, zum Gemeinderat und zum Ortschaftsrat stehen die Namen von vielen Bewerberinnen und Bewerbern. Diese Stimmzettel werden in den nächsten Tagen von der Post ausgetragen. Dann können sich die Wahlberechtigten die Listen in Ruhe zu Hause ansehen und ausfüllen. Die Stimmzettel sollen dann ins Wahllokal mitgebracht werden. Im Wahllokal erhalten Sie einen Umschlag für das Einwerfen in die Wahlurne.

Mit den Stimmzetteln wird auch ein Merkblatt verteilt. Leider kommt es immer wieder vor, dass Stimmzettel ungültig sind. Lesen Sie deshalb das Merkblatt sorgfältig durch, bevor Sie den Stimmzettel ausfüllen.

Die Stimmzettel für die Europawahl werden nicht verteilt. Diese Stimmzettel bekommt man erst im Wahllokal.

Wer keine Wahlbenachrichtigung hat und glaubt, dass er trotzdem wählen darf, soll sich bei der Stadt Heidenheim melden. Fragen beantwortet Christina Abele vom Wahlamt. E-Mail: christina.abele@heidenheim.de, Telefon 07321/327-2200.


(03. Mai 2019)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.