Wählen ab 16! So geht’s!

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen aus Heidenheim versammelten sich im Konzerthaus zu einem Jugendforum. Eingeladen hatte die Landeszentrale für Politische Bildung und die Stadt Heidenheim. Die Jugendlichen dürfen bei der Kommunal- und Europawahl am 26. Mai zum ersten Mal wählen. 180 waren gekommen, weil sie wissen wollten, worum es bei diesen Wahlen geht und vor allem, wie die Wahl überhaupt funktioniert.

180 Jugendliche an runden Tischen zeigten Interesse an der nächsten Wahl. Im Hintergrund Repräsentanten der Parteien, die am 26. Mai zur Kommunalwahl antreten.

Oberbürgermeister Bernhard Ilg bezeichnete sich zu Beginn als überzeugten Europäer und wies zugleich darauf hin, wie er schon als Jugendlicher zur Kommunalpolitik gefunden hat. Er zählte einige Aufgaben auf, wo die Kommunalpolitik in das Alltagsleben der Jugendlichen hineinwirkt, zum Beispiel bei der Ausstattung und Unterhaltung von Schulen. Vor dem Hintergrund der Klimademonstrationen „Fridays for Future“ nannte Ilg Zahlen, wie weit die Stadtwerke als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stadt Heidenheim auf diesem Gebiet bereits vorangekommen sind. 140 Millionen Kilowattstunden haben die Stadtwerke 2018 in ihren Solar- und Windparks erzeugt. Das sind schon heute 70 Prozent des Strombedarfs, den Haushalte, Gewerbe und Industrie in Heidenheim insgesamt verbrauchen.

Im Gemeinderat werden alle relevanten kommunalen Entscheidungen trifft. Die Parteien, die zur Kommunalwahl antreten, hatten deshalb Infostände aufgebaut und stellten sich mit ihren jeweiligen Fraktionsvorsitzenden dem Jugendforum vor. Ilg dankte den ehrenamtlich tätigen Kommunalpolitikern, denen gerade in den Wochen vor der Wahl viel abverlangt wird, für ihren Einsatz.

Die Moderation der Veranstaltung übernahmen Katrin Reutter und Marian Hummel. Beide arbeiten in der Erstwählerkampagne der „Landeszentrale für politische Bildung“. Von der Veranstaltung in Heidenheim waren sie sehr beeindruckt, und zwar sowohl wegen der hohen Beteiligung der Jugendlichen als auch der Kommunalpolitik. Nach ihrem Eindruck waren die Fragen sowohl unterschiedlich als auch vielfältig, woraus sie auf eine gute Vorbereitung der Jugendlichen schlossen.

Moderator Marian Hummel und  OB Ilg begrüßten die Schüler
Katrin Reutter und Marian Hummel bei der Moderation
(08. Mai 2019)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.