Rekord und Jubiläum bei der Sportlerehrung

Die Rekordzahl von 300 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern verkündete Oberbürgermeister Bernhard Ilg bei der diesjährigen Sportlerehrung.

Oberbürgermeister Ilg im Gespräch mit Moderator Brock
Oberbürgermeister Ilg im Gespräch mit Moderator Brock

Die Goldene Münze als höchste Auszeichnung des Sports nahmen Dr. Mathias Frey und Klaus Mayer für ihre Verdienste um den Aufbau und die Erfolge des 1. FC Heidenheim entgegen. In bewährter Tradition, und das seit 25 Jahren, nutzte die Heidenheimer Zeitung die Gelegenheit, die von den Leserinnen und Lesern gewählten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2018 zu feiern.

Dr. Mathias Frey hat als Mannschaftsarzt die medizinische Abteilung des 1. FCH aufgebaut. Seit fast 20 Jahren unterstützt er die Fußballer auf ihrem steilen Weg bis in die 2. Bundesliga. Der Unternehmer Klaus Mayer war schon 1998 dabei, als die damalige Fußballabteilung des Heidenheimer Sportsbunds einen Wirtschaftsbeirat ins Leben rief. 2007 war er der Gründungspräsident des neu gegründeten 1. FCH und übernahm 2016 den Aufsichtsratsvorsitz. Ilg ehrte beide Persönlichkeiten mit der „Goldenen Münze“ als der höchsten Auszeichnung der Stadt Heidenheim für Verdienste um den Sport.

Fernsehmoderator Markus Brock führte durch den Abend, während Oberbürgermeister Ilg gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des 1. FCH die Athletinnen und Athleten auszeichnete. „Siggi Schwarz and Friends“ unterhielten die Gäste mit Rockmusik. Ästhetische Luftakrobatik zeigte die Künstlerin Meike Silja.

In seiner Begrüßungsansprache dankte Ilg für das hohe Engagement der Sportvereine, die heute in allen Teilen der Stadt so gut wie alle sportlichen und teilweise auch gesellschaftlichen Bedürfnisse abdecken. In Heidenheim gelinge es gut, unterschiedliche Interessen auszugleichen und wenn nicht alle, so doch auf die meisten Bedürfnisse eine Antwort zu finden. Unter anderem ging Ilg auf die renovierte und zugleich wesentlich verbesserte Turn- und Festhalle in Schnaitheim, auf die zukunftsweisende Baumaßnahmen des SV Mergelstetten und die geplante Sanierung der Karl-Rau-Halle ein, wo er mit Spannung darauf wartet, ob die Stadt Heidenheim den beim Bund beantragten Zuschuss bekommt.

Die städtische Sportlerehrung fand zum 25. Mal in Folge gemeinsam mit der „Proklamation der Sportlerinnen und Sportler des Jahres“ der Heidenheimer Zeitung statt. Die Leserinnen und Leser geben sogar schon seit 40 Jahren ihre Stimme ab, wer ihr „Champion der Herzen“ ist. Ilg dankte dem HZ-Geschäftsführer Wilhelm für diese erfolgreiche und bewährte Zusammenarbeit.

Fotos

Goldene Münze für Dr. Mathias Frey
Goldene Münze für Dr. Mathias Frey
Goldene Münze für Klaus Mayer
Goldene Münze für Klaus Mayer
Die C-Junioren als eine von drei geehrten Mannschaften des 1. FCH
Die C-Junioren als eine von drei geehrten Mannschaften des 1. FCH
40 Jahre Wahl zum Sportler des Jahres mit HZ-Geschäftsführer Wilhelm
40 Jahre Wahl zum Sportler des Jahres mit HZ-Geschäftsführer Wilhelm
Luftakrobatik von Meike Silja
Luftakrobatik von Meike Silja
Rockmusik von Siggi Schwarz and Friends
Rockmusik von Siggi Schwarz and Friends
(01. Februar 2019)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.