Schloss Hellenstein im Sommer. Foto: Oliver Vogel

Seniorenfeier nach drei Jahren Zwangspause in Oggenhausen gefeiert

Seniorinnen und Senioren aus Oggenhausen haben gemeinsam mit Oberbürgermeister Michael Salomo und Ortsvorsteher Jörg Maierhofer am Sonntag in der Turn- und Festhalle die Seniorenfeier gefeiert. Die Ortsverwaltung hatte dazu 275 Seniorinnen und Senioren eingeladen. Die ältesten Besucherinnen und Besucher waren Kunigunde Maier (95), Maria Steer (95), Hans Mayer (89) und Fritz Burger (86). Sie haben von OB Michael Salomo und Ortsvorsteher Jörg Maierhofer jeweils ein Geschenk überreicht bekommen. 

OB Michael Salomo und Ortsvorsteher Jörg Maierhofer (rechts) überreichten an die ältesten Besucherinnen und Besucher Fritz Burger (86 Jahre, zweiter von links), Kunigunde Maier (95), Maria Steer (95) und Hans Mayer (89) Geschenke.  Foto: Stadt Heidenheim
OB Michael Salomo und Ortsvorsteher Jörg Maierhofer (rechts) überreichten an die ältesten Besucherinnen und Besucher Fritz Burger (86 Jahre, zweiter von links), Kunigunde Maier (95), Maria Steer (95) und Hans Mayer (89) Geschenke.  Foto: Stadt Heidenheim

Oberbürgermeister Michael Salomo lobte in seiner Rede die aktive Dorfgemeinschaft in Oggenhausen. Erst diese ermögliche der Orts- und Stadtverwaltung, gemeinsame Projekte umzusetzen. Wie gut es um die Dorfgemeinschaft stehe, habe sich am Samstag gezeigt, als die Dorf-Oase eröffnet worden sei, die Menschen jeglichen Alters einen Ort zum Verweilen und zum Treffen biete. „Wir benötigen solche Räume der Begegnung, weil sie unsere Zentren lebenswerter machen.“ 

Er ging ferner auf die erfolgte Erschließung des Baugebiets Stauferfeld und der des Gewerbegebiets Mittelfeld ein, die Oggenhausen weiteres Wachstum ermöglicht. Mit Blick auf den jüngst geschlossenen Kooperationsvertrag mit der Breitbandversorgung Deutschland (BBV) hob der OB die einmalige Chance hervor, die sich der Stadt und damit auch Oggenhausen und den Menschen dort bietet: ein Anschluss ans Glasfasernetz und damit die Möglichkeit auf die schnellsten Internetzugänge auf dem freien Markt. 

Ortsvorsteher Jörg Maierhofer hatte in seiner Rede zuvor auf die vergangenen drei Jahre zurückgeblickt, in der viele Arbeiten an der Turnhalle von statten gegangen sind. In dieser Zeit habe die Ortsverwaltung das 50:50-Taxi ins Leben gerufen und gemeinsam mit der Stadt drei Haltestellen barrierefrei umgebaut. Die Erschließung des Stauferfelds und des Gewerbegebiets Mittelfeld „sind für die Entwicklung von Oggenhausen besonders wichtig. Haben sie doch direkte Auswirkungen auf die Einwohnerzahl von Oggenhausen und damit auch auf die Infrastruktur.“ Mit Blick auf die Haushaltslage müsse allen klar sein, dass das Dorfgemeinschaftshaus noch auf sich warten lässt.

Der Musikverein Frohsinn unter Leitung von Magdalena Burr begleitete die Feier musikalisch. Am Nachmittag sangen We4you vom Sängerbund Oggenhausen gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren; die Tanzgruppe des RSV Oggenhausen boten eine Aufführung mit einer beeindruckenden Choreografie; und die Theater-AG der Grundschule brachten die Gäste immer wieder zum Lachen. Karin Kuhn sprach als evangelische Pfarrerin am Nachmittag besinnliche Worte. 

(Erstellt am 18. Oktober 2022)

Kategorien

Kontakt

Stadtverwaltung Heidenheim
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 27-10 11