Schloss Hellenstein im Sommer. Foto: Oliver Vogel

Stadt Heidenheim reduziert Außenbeleuchtung

Die Stadtverwaltung Heidenheim schaltet einen Großteil der Außenbeleuchtung öffentlicher Gebäude in den kommenden Tagen nach und nach ab, teilweise ist das bereits erfolgt.

Betroffen sind die Außenbeleuchtung um das Schloss Hellenstein herum, das Naturtheater, die Totenbergkapelle, das Konzerthaus, das Congress Centrum sowie mehrere Bodenstrahler in der Umgebung der Pauluskirche. Dabei wird lediglich jene Beleuchtung abgeschaltet, die die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt. 

„Die Stadt Heidenheim setzt damit das bewusste Zeichen, mit Energie als Ressource bewusster umzugehen und rufen damit die Bürgerschaft in Heidenheim auf, Energie zu sparen“, sagt Oberbürgermeister Michael Salomo zu dem Schritt. Angesichts des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine und der damit einhergehenden reduzierten Gaslieferungen sowie drohender Energieknappheit in den kommenden Monaten ist es aus Sicht der Stadtverwaltung geboten, künftig mit der Ressource Strom und Gas, aber auch mit Öl, achtsamer umzugehen und Energie bewusster und zielgerichteter einzusetzen. 

Die Abschaltung der Straßenbeleuchtung in den Nachtstunden wird in einem weiteren Schritt geprüft. Die Lampions in der Innenstadt, die nachts dank verbauter LED leuchten, werden Anfang September abgebaut. 

(Erstellt am 24. August 2022)

Kategorien

Kontakt

Stadtverwaltung Heidenheim
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 27-10 11