Lunchkonzert

Begabtenförderung präsentiert sich im beliebten Lunchkonzert

© Oliver Vogel

Die besten Nachwuchsmusiker*innen aus Baden-Württemberg zusammen mit Dozent*innen aus der Cappella Aquileia, ausgesuchte Meisterwerke der Klassik, Gaumenfreuden am Sonntagmittag, und das alles in entspannter Atmosphäre: Das beliebte Lunchkonzert im Lokschuppen in Heidenheim bietet Genuss für alle Sinne. Entwickelt im Programm „TRAFO“ der Kulturstiftung des Bundes werden mit diesem Format, bereits zum vierten Mal die Ergebnisse von KLANGLABOR@OH!, der einzigartigen Begabtenförderung der Opernfestspiele Heidenheim, vorgestellt – die Profis aus dem Orchester der OH! und die jungen angehenden Kolleginnen haben in zwei intensiven Probenblöcken Anfang Oktober und direkt vor den Abschlusskonzerten konzentriert gearbeitet. In diesem Jahr werden dem Publikum Werke von Antonio Vivaldi, Franz Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Antonín Dvorák, Dmitri Schostakowitsch, David Popper und Max Bruch präsentiert – in Besetzungen vom Klaviertrio bis zum kleinen Kammerorchester.

Künstlerischer Leiter des Klanglabors ist Dirigent und Cellist Daniel Geiss, er ist Solocellist der Cappella Aquileia und Mitglied im Orchester der Bayreuther Festspiele. Das Konzept „Klanglabor“ für eine zukunftsorientierte Orchesterausbildung hat er 2014 entwickelt. Kooperationspartner für das Klanglabor sind die Junge Philharmonie Ostwürttemberg, die Musikschulregion Ostwürttemberg und der Landesmusikrat Baden-Württemberg.
Die Begabtenförderung ist ein Projekt der „Musikwerkstatt OH!“ die Teil der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“ ist und gefördert wird in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und das Ministerium für Ländlichen Raum. Elf junge Musikerinnen zwischen 14 und 24 Jahren können in diesem Jahr dank der Kooperationen gefördert werden.

Für Familien mit Kindern ab drei Jahren gibt es bereits am Vortag die Möglichkeit, einige Ausschnitte des Programms in einem moderierten Kinderkonzert zu erleben: Dieses findet am Samstag, 19. Oktober um 15 Uhr in der Musikschule Steinheim statt.
Finale des Klanglabors ist dann eben das Lunchkonzert am Sonntag, 20. Oktober um 12.30 Uhr im Lokschuppen in Heidenheim. Das Team des Café Sonnleitner bereitet auch in diesem Jahr zwei Gerichte vor (eines davon vegetarisch) und tischt zusätzlich Fingerfood auf.

Info kompakt:

  • Familienkonzert „Der letzte Sommertag“
    Samstag, 19. Oktober 2019, 15 Uhr
    Musikschule Steinheim
    Schulstraße 3, 89555 Steinheim am Albuch
    Eintritt frei, um Spenden für die Arbeit der Musikwerkstatt OH! wird gebeten

  • Lunchkonzert  
    Werke von Vivaldi, Haydn, Schostakowitsch u.a.
    Sonntag, 20. Oktober 2019, 12:30 Uhr/Einlass 12:00 Uhr
    Lokschuppen / Heidenheim
  • Menü
    Snacks zur Begrüßung
    1) Rahmgulasch mit hausgemachten Semmelknödel
    2) Frische Champignons mit hausgemachten Semmelknödel (vegetarisch)
  • Tickets 28,- €, ermäßigt 20,50 €
    Das Essen ist im Ticketpreis enthalten. Getränke sind vor Ort zu bezahlen.
    Tickets: 07321 327 7777 und www.opernfestspiele.de

  • Weitere Informationen, Pressekarten und Anfragen:
    Stephan Knies, Pressereferent und Dramaturg
    Mobil: +49 151 1646 7538, Telefon: +49 7321 327-4213, Mail: stephan.knies@heidenheim.de
  • Tickets (für ausgewählte Vorstellungen der OH! 2020 bereits erhältlich):
    Telefonisch:     07321-3277777
    Im Internet:     www.opernfestspiele.de
    Tourist-Information Heidenheim, Elmar-Doch-Haus, Hauptstraße 34, 89522 Heidenheim
    Ticketshop der Heidenheimer Zeitung, Olgastraße 15, 89518 Heidenheim

(09. Oktober 2019)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.