Schloss Hellenstein im Sommer. Foto: Oliver Vogel

Oberbürgermeister Michael Salomo besucht Clichy

Feiern zum Europatag und zum Ende des 2. Weltkriegs vor 77 Jahren

Heidenheims Oberbürgermeister Michael Salomo ist am Sonntag von der Klausurtagung in der österreichischen Partnerstadt St. Pölten direkt nach Clichy gereist, um dort an den Feiern zum Europatag und zum Ende des 2. Weltkriegs vor 77 Jahren teilzunehmen. Es war sein erster Besuch als neuer Oberbürgermeister in der französischen Partnerstadt. 

In seiner Rede betonte der Oberbürgermeister die Bedeutung der Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland, die bereits 1950 ihren Anfang nahm. Die gemeinsame Partnerschaft, die daraus erwuchs, sei gelebte Freundschaft und Völkerverständigung. Er bedauerte, dass Großbritannien aus der EU ausgeschieden ist und sprach mit Sorge über Marine Le Pen, die in den jüngsten Präsidentschaftswahlen ein Ende des deutsch-französischen Tandems propagierte. Vor diesem Hintergrund betonte der OB, welche Bedeutung den Städtepartnerschaften zukommt: „Sie sind der stabilisierende Faktor der Europäischen Union und unseres friedlichen Zusammenlebens.“

Junge Schülerinnen und Schüler begleiteten die Feierlichkeiten mit Kunstwerken und Aufführungen. Gemeinsam mit Bürgermeister Rémi Muzeau und weiteren Vertreterinnen und Vertretern von Clichy begab sich der OB im Verlauf seines Besuchs auf einen Stadtrundgang.  

Kategorien

Kontakt

Stadtverwaltung Heidenheim
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 27-10 11