Neuer Boden in der Karl-Rau-Halle

Nach der Sportentwicklungsplanung im Jahr 2008 ist es der Stadt Heidenheim mit den Heidenheimer Sportvereinen als Partner gelungen, die Sportinfrastruktur auf beispielhafte Weise zu erneuern. Insgesamt wurden 54,8 Millionen Euro investiert, davon 24,9 Millionen Euro von den Vereinen. Ein letzter Schwerpunkt ist allerdings noch offen: Die Generalsanierung der Karl-Rau-Halle.

Mit ihrer Besonderheit, dass quasi drei Sporthallen (Dreiteilbare Haupthalle, Turnhalle im UG, Halle für Schulsport und Leichtathletik) in einem Gebäude untergebracht sind, stellt eine Sanierung eine außerordentliche Herausforderung dar mit hohen Kosten dar. Die Karl-Rau-Halle hat sich in den vergangenen Jahren mit ihrem überdurchschnittlichen Raumangebot als Dreh- und Angelpunkt der Ganztagesbetreuung für die benachbarten Schulen entwickelt.

Der Bedarf für den Vereinssport (Handball, Leichtathletik, Turnen, Rhythmische Sportgymnastik) ist groß. „Daher freut es mich sehr, dass die Landesregierung unseren Förderantrag mit der maximalen Fördersumme von 600.000 Euro bewilligt hat. Das ist ein wichtiges Signal für den Heidenheimer Breiten- und Vereinssport und zeigt, dass sich die Investitionen des vergangenen Jahrzehnts gelohnt haben“, so Oberbürgermeister Bernhard Ilg. Die Sanierung wird dreistufig erfolgen.

Wenn der Gemeinderat am 26. Mai die Verwaltung mit der Sanierung beauftragt, dann wird bereits in den Sommerferien mit der Erneuerung des Hallenbodens und der Beleuchtung begonnen. Die Kosten werden sich auf rund 400.000 Euro belaufen. Ab 2021 wird im zweiten Schritt dann die Halle energetisch verbessert und abschließend werden sanitäre Einrichtungen erneuert und die Barrierefreiheit geschaffen.

Für die Generalsanierung der Karl-Rau-Halle mit einer Kostenschätzung von 6,7 Millionen Euro hat die Stadtverwaltung aus den Landesmitteln für "die Förderung des Baus von kommunalen Sporthallen" insgesamt 1,5 Millionen Euro beantragt. Der Antrag wurde am 5. Dezember 2019 eingereicht. „Durch die Förderung entsteht die Möglichkeit die Halle so zu sanieren, dass sie die kommenden zwei Jahrzehnte gut da steht“, so Ilg weiter.

(18. Mai 2020)

Zugeordnete Kategorien

Bürgertelefon Corona

Landratsamt Heidenheim:
07321 321-2600

Stadt Heidenheim:
07321 327-3355

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.