Museumswoche lockt über 5000 Besucher

Vom 3. bis 11. August waren der Besuch im Museum Schloss Hellenstein, im Kutschenmuseum, im Museum im Römerbad und im Kunstmuseum kostenfrei. Nur das Kunstmuseum verlangte für seine Sonderausstellung einen reduzierten Eintrittspreis.

Herzstück der Ausstellung "UnterWasserWelt" im Kunstmuseum: ein U-Boot
Herzstück der Ausstellung "UnterWasserWelt" im Kunstmuseum: ein U-Boot

Mit kostenlosem Eintritt lockte die zwölfte Museumswoche mehr als 5000 Besucher nach Heidenheim. Dabei entfielen alleine auf das Heidenheimer Kunstmuseum, das gleich zwei Ausstellungen zeigte, über 2.300 Besucher. Neben seiner bekannten Picasso Plakate- und Druckgraphiksammlung präsentiert das Kunstmuseum die Ausstellung „UnterWasserWelt – Tauchfahrt im Museum“. An letzterer Ausstellung arbeiteten nahezu 600 Kinder, Jugendliche und Auszubildende sowie elf Künstler/innen mit. Auf dem Schlossberg finden sich Ausstellungen zur Heidenheimer Textilindustrie und zum 100-jährigen Jubiläum des Naturtheaters. Das Museum im Römerbad bietet eine Ausstellung über die Zeit, in der Heidenheim noch „Aquileia“ hieß. Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg ist mit der Akzeptanz zufrieden, die sich auf Vorjahresniveau hält: „Die gemeinsame Initiative Ostwürttembergs in den Ferien lohnt sich. Manche entdecken verborgene Schätze in ihrer Heimat!“
 
Neben Heidenheim boten Giengen, Aalen und Ellwangen ebenfalls kostenlosen Eintritt an.

(15. August 2019)

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.