Konzerte für Jung und Alt im Opernzelt im Brenzpark – der Spielort der Jungen Oper wird zum „Zelt der Begegnung“

Veranstaltungen der Musikwerkstat OH! – der Vermittlungsarbeit der Opernfestspiele – verwandeln auch in diesem Jahr das Opernzelt in einen lebendigen Begegnungsort. Wo vormittags und an Wochenenden die Junge Oper „GOLD!“ spielt, sind in den spielfreien Zeiten zahlreiche Partner der Musikwerkstatt mit Musik zum Zuhören und Mitmachen zu Gast.

©Oliver Vogel

Gleich zweimal zieht die Musikschule Heidenheim ins Opernzelt, einmal der Brenzparkverein mit „Sommer im Park“.

Los geht´s am Samstag, 29. Juni 2019 um 18 Uhr mit dem Konzert „Bunte Flaschenpost“. Im Bühnenbild der Oper „GOLD!“ folgt die Musikschule Heidenheim mit ihrem Ensemblekonzert den Opernkünstlern in die Tiefen der Weltmeere. Eine Flaschenpost legt darin einen langen Wasserweg zurück und begegnet vielfältiger Musik aus allen Kontinenten. Mit dabei sind das Streichervororchester (Leitung Ute Ayissi), das Kammerorchester (Leitung Moritz Papp), die Bläserbande und das kleine Jugendblasorchester (Leitung Jürgen Degeler), der Jugendchor IUVENES CANTANTES (Leitung Kristin Geisler), sowie die Schlagzeugformationen "Junior Vibraslap" und "Vibraslap" (Leitung Fabian Kawohl).

Am Sonntag, 30. Juni, um 11 Uhr lädt die elementare Musikpädagogik der Musikschule zu einer musikalischen Entdeckungsreise – einem Konzert zum Mitmachen für alle ab fünf Jahren: „Pepe und die Wasserpflanzen“: Gemeinsam mit Pepe, dem Fisch aus einem Aquarium, entdecken die Teilnehmer Wasserklänge aller Art wie tröpfeln, plätschern oder rauschen auf verschiedensten Instrumenten. Die Elementarpädagogik Lehrerinnen Michaela Stein und Birgit Schmitz-Rode laden zum Lauschen, Experimentieren, Musizieren, Singen und Tanzen ein.

Am Donnerstag, den 4. Juli, ist um 19 Uhr das Vokalquintett LUYS aus Erewan, Armenien, zu Gast bei einem EXTRA der Reihe „Sommer im Park“ des Brenzpark e. V.. Das Quintett ist musikalischer Botschafter par excellence: Die mittelalterliche Hochkunst ihres Heimatlandes haben die fünf Sängerinnen weltweit in die Herzen ihres Auditoriums gesungen. Polyphone, in der romantischen Epoche vom Nationalstil geprägte Kompositionen lassen die Kultur des alten Landes, in dem die Arche Noah gelandet sein soll, aufleuchten. LUYS, zu Deutsch „Licht“ ist der Titel der Gruppe wie auch ihres Musikabends. Die Sängerinnen, die 2018 in der Elbphilharmonie aufgetreten sind, stehen im Anschluss an das Konzert auch für Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung.

Wer mehr über die diesjährige Produktion „Gold“ der Jungen Oper Heidenheim erfahren will, kann an einer Einführung am Samstag, 29. Juni oder Samstag, 6. Juli 11 Uhr für Kinder ab fünf Jahren teilnehmen. Der Workshop bereitet spielerisch und musikalisch auf den Besuch der Jungen Oper vor. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung über die Musikwerkstatt (laura.nerbl@heidenheim.de) ist nötig, da der Workshop erst ab sieben Teilnehmern durchgeführt werden kann. Karten für die Junge Oper gibt es online unter www.opernfestspiele.de oder bei der Tourist-Information Heidenheim 07321 327 77 77

Der Eintritt zu den Veranstaltungen im „Zelt der Begegnung“ ist frei – Spenden sind willkommen. Der Eintritt in den Brenzpark ist an den Eingängen zu entrichten.

  • Informationen:
    Festspiele und Kulturbüro, Musikwerkstatt OH!
    www.opernfestspiele.de/musikwerkstatt
    laura.nerbl@heidenheim.de, 07321 327 4214
  • Termine Kompakt:
    „Bunte Flaschenpost“ – Ensemblekonzert der Musikschule Heidenheim
    Samstag, 29. Juni, 18 Uhr


    „Pepe und die Wasserpflanzen“ – musikalische Entdeckungsreise
    Sonntag, 30. Juni, 11 Uhr

    „LUYS“ – Vokalwuintett aus Armenien
    Donnerstag, 4. Juli, 19 Uhr

    Workshops „GOLD!“ – für Kinder ab 5 Jahren
    Samstag, 29. Juni, 11 Uhr (Anmeldung bis 26. Juni)
    Samstag, 6. Juli, 11 Uhr (Anmeldung bis 3.Juli)
(26. Juni 2019)

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.