Jubiläumskonzert von Jazz Heidenheim im Rahmen der Kulturschiene: In „Familia“ bringt der preisgekrönte Pianist Rainer Böhm illustre Gäste mit in den Lokschuppen Heidenheim

Der Verein Jazz Heidenheim e.V. feiert ein rundes Jubiläum: Seit nunmehr dreißig Jahren bringt er hochklassige Jazzkonzerte auf die Bühne, die meisten davon in der Cafeteria der DHBW.

© Gerhard Richter

Die Kulturschiene der Stadt Heidenheim würdigt nun dieses Engagement und hat für diesen besonderen Anlass zusammen mit Jazz Heidenheim e.V. das Rainer Böhm Quartett in den Lokschuppen eingeladen.
Der Pianist Rainer Böhm zählt zu den renommierten und kreativen Köpfen der lebendigen deutschen Jazz-Szene. Für sein virtuoses und ausdrucksstarkes Klavierspiel hat der gebürtige Ravensburger zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, darunter den Deutschen Jazzpreis als bester Solist, den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg, den 2.Preis beim „International Jazz Solo Piano Festival“ im Jazz-Mekka Montreux, und viele andere.
Für das Gastspiel an der Brenz bringt Rainer Böhm sein Programm „Familia“ mit, dessen CD-Einspielung für Euphorie bei Publikum und Presse gesorgt hat – und das ganz ohne laut zu sein oder auf Zwischentöne zu verzichten. Das musikalische Credo des 42-Jährigen lautet einfach: Stimmungen einzufangen und Emotionen auszudrücken. Die Kompositionen des Albums erinnern an kleine Songs – jeder mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Angesiedelt zwischen Modern Jazz, Impressionismus und einer Spur Neo-Romantik, hat der Musiker die Stücke seiner Familie gewidmet.
Rainer Böhm studierte an den Hochschulen in Mannheim und Köln und an der City University in New York u.a. bei John Patitucci, Ari Hoenig, Gene Jackson und Michael Mossman. Neben seiner Konzerttätigkeit als Solist und mit Bands unterrichtet Rainer Böhm seit 2016 als Professor für Jazzpiano und Ensembleleitung an der Musikhochschule in Nürnberg. Für das Konzert im Lokschuppen bringt er seine hochkarätige Quartettbesetzung mit, bestehend aus den Originalmusikern des Albums: Ein langjähriger Wegbegleiter ist der Weilheimer Saxofonist Johannes Enders; es sind vor allem die melancholischen Dialoge zwischen Klavier (Böhm) und Saxofon (Enders), die „Familia“ einen besonderen Reiz verleihen. Ebenfalls zum Quartett gehört der Schlagzeuger Peter Gall, den Böhm bereits während seiner Studienzeit in New York kennen lernte. Gall wiederum brachte den Bassisten Phil Donkin zu den Proben mit… Das Publikum kann sich auf einen denkwürdigen Abend freuen.

In Kooperation mit Jazz Heidenheim e.V.

  • Kulturschiene im Lokschuppen Heidenheim: RAINER BÖHM QUARTETT
    Rainer Böhm – Klavier
    Johannes Enders – Saxophonist
    Arne Huber – Bass
    Peter Gall – Schlagzeug
  • Freitag, 22. November 2019, 20 Uhr
    Lokschuppen, Kanalstraße 17, 89522 Heidenheim an der Brenz
    Normalpreis 19 € Schüler/Student/Bufdi/FSJ 9,50 €

  • Normalpreis 19 €
    Schüler/Student/Bufdi/FSJ 9,50 €
    Infotelefon: 07321 327 7777
    Ticketshop
  • Weitere Informationen, Pressekarten und Anfragen:
    Stephan Knies, Pressereferent und Dramaturg
    Mobil: +49 151 1646 7538,
    Telefon: +49 7321 327-4213,
    Mail: stephan.knies@heidenheim.de
  • Tickets (für alle Vorstellungen von Kulturschiene, Theaterring, Meisterkonzerten und OH! 2020
    Telefonisch: 07321-3277777
    Im Internet: www.opernfestspiele.de
    Tourist-Information Heidenheim, Elmar-Doch-Haus, Hauptstraße 34, 89522
(12. November 2019)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.