Alternativtext der Kopfgrafik (Bitte ausfüllen)

Miteinander durch die Krise

Über 36 Mio. Euro Investitionen sind im Haushaltsentwurf 2021 vorgesehen. Oberbürgermeister Bernhard Ilg und Stadtkämmerer Guido Ochs bringen den Haushaltsentwurf 2021 ein.

Unter dem Motto "Miteinander durch die Krise" will die Stadt 2021 insgesamt über 35 Millionen Euro investieren. 8 Mio. Euro gehen in Bildung und Betreuung, 13 Mio. Euro in Hoch- und Tiefbaumaßnahmen mit Kläranlage und 10 Mio. Euro sind für Sanierungsgebiete vorgesehen.

Die Stadt Heidenheim rechnet im Haushaltsjahr 2021 mit sinkenden Steuereinnahmen. Mit Investitionen in kommunale Projekte will die Stadt im Jahr 2021 einen maßgeblichen Anteil zur Belebung der Wirtschaft beitragen.

Förderprogramme von Bund und Land sichern die Kofinanzierung. "Wir müssen weiter für die Stadt und ihre Menschen denken, planen und investieren. Das Wichtigste für mich ist eine Stadt Heidenheim, die den großen und kleinen Menschen wie auch den kleinen und großen Firmen eine gute Perspektive bietet", begründet Oberbürgermeister Bernhard Ilg sein Investitionsprogramm.

Die Gemeinderatsfraktionen werden den Entwurf diskutieren und in ihren Stellungnahmen eigene Vorschläge einbringen. Die Verabschiedung des Haushalts ist am 17. Dezember 2020 vorgesehen.

Haushaltsplan 2021 - Entwurf

Bei der vorliegenden Fassung handelt es sich um den Entwurf des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2021, der am 13. Oktober 2020 im Gemeinderat eingebracht worden ist. Nach den in den kommenden Wochen stattfindenden Vorberatungen wird der endgültige Haushaltsplan 2021 am 17. Dezember 2020 verabschiedet und anschließend auf dieser Seite eingestellt werden.

(Erstellt am 05. November 2020)

Kategorien

Kontakt

Kommunikation
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 23-10 31