Schloss Hellenstein im Sommer. Foto: Oliver Vogel

Heidenheim erhält fast 3 Mio. Euro für den Breitbandausbau

2.829.532,40 Euro; das ist die Fördersumme vom Land, die zusätzlich zur Bundesförderung von 3,5 Mio. Euro, künftig in den Breitbandausbau der Stadt Heidenheim fließen wird.

V.l.n.r.: Winfried Mack, OB Michael Salomo, Minister Thomas Strobl, Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter
V.l.n.r.: Winfried Mack, OB Michael Salomo, Minister Thomas Strobl, Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter

Vergangenen Montag, 23. August, überreichte der stellvertretende Ministerpräsident und Digitalisierungsminister Thomas Strobl den Förderbescheid an Oberbürgermeister Michael Salomo.
„Im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern wurde wiederholt über schlechte Internetverbindungen geklagt. Die Förderungen sind ein guter Start dafür, stabile Internetverbindungen auch in Teilorten gewährleisten zu können“, sagte Michael Salomo.

Insgesamt 41 Breitbandprojekte von 32 Antragsstellern fördert die Landesregierung mit insgesamt 63 Millionen Euro. Mit Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude können nun weiße Flecken getilgt und die Versorgung auch an Schulen, Krankenhäusern und Gewerbegebieten optimiert werden.
 
„Beim Ausbau des schnellen Internets drücken wir aufs Tempo. Denn wir haben ein ehrgeiziges Ziel: Wir wollen eine flächendeckende gigabitfähige Breitbandinfrastruktur im Land auf den Weg bringen“, sagte Thomas Strobl bei der Übergabe.

Neben Heidenheim erhielten auch Städte der Landkreise Göppingen, dem Ostalbkreis und Schwäbisch Hall Förderungen.

(Erstellt am 26. August 2021)

Kontakt

Stadtverwaltung Heidenheim
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 27-10 11