Erneuerung der Heidenheimer Innenstadt wird großzügig gefördert

Das Wirtschaftsministerium hat der Stadtverwaltung Heidenheim eine Fördersumme für das neue Sanierungsgebiet Innenstadt/Rathaus zugesagt, die auch im Vergleich zu anderen Städten bemerkenswert ist. Zudem wurde die Fördersumme für die Sanierung der Oststadt um 800.000 Euro aufgestockt. Schon in den vergangenen Jahren hat die Stadt durch die Bereitstellung der Co-Finanzierungen die Sanierung der einzelnen Gebiete schnell umgesetzt. So wird die Stadt auch bei der aktuellen Sanierung vorgehen.

„Die Sanierung der Innenstadt ist ein Teil mehrerer Maßnahmen, um Heidenheim weiter als attraktiven Wohn- und Arbeitsraum zukunftsfähig zu halten“, so Oberbürgermeister Bernhard Ilg zu den Fördersummen der Landesregierung. „Mit der Summe von 1,7 Mio. Euro haben wir einen bedeutenden ersten Aufschlag, um die Innenstadt anzugehen“.

Konkret werden die Gelder für Maßnahmen zur Optimierung des öffentlichen Raums durch die Schaffung eines attraktiven Innenstadtplatzes mit kurzen und barrierefreien Wegen genutzt. In der Förderung inbegriffen sind die Sanierung des Elmar-Doch-Hauses, die Fußgängerzone und die Sanierung des Rathausvorplatzes sowie die Rathaussanierung. Gerade nach der Corona Krise wird die Bedeutung der Innenstadt für den lokalen Handel und als gesellschaftliches Herz Heidenheims umso wichtiger.

Die Stadt Heidenheim investiert fleißig und wird deshalb auch durch Bund und Land großzügig mit Fördergeldern bedacht. Seit 2000 – mit Beginn der Amtszeit des Oberbürgermeisters Bernhard Ilg – hat Heidenheim eine Fördersumme von insgesamt 37 Millionen Euro erhalten. Die Stadt selbst investiert dazu noch 40 Prozent aus dem eigenen Haushalt. Damit ergeben sich Sanierungsgelder von 58 Millionen Euro in den vergangenen 20 Jahren. Die Summe der Sanierungsgelder vervielfältigt um das ca. achtfache, wenn man noch die privaten Investitionen einbezieht.

(09. April 2020)

Zugeordnete Kategorien

Bürgertelefon Corona

Landratsamt Heidenheim:
07321 321-2600

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.