Dank für langjährige Arbeitsleistung

Als „etwas Beständiges im Jahresablauf, aber nichtsdestotrotz etwas Besonderes“ bezeichnete Oberbürgermeister Bernhard Ilg die Jubilar- und Verabschiedungsfeier. Es ist liebgewordene Tradition, verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung für ein Jubiläum oder beim Eintritt in den Ruhestand in einer Feierstunde zu würdigen.

Die Jubilare und Ruheständler der Stadt Heidenheim von 2019 (Foto: Stadt Heidenheim)

Im stimmungsvoll dekorierten Emil-Ortlieb-Saal saßen die Ehrengäste auf den Plätzen, die sonst den Stadträtinnen und Stadträten vorbehalten sind. Die Personalratsvorsitzenden Gabriela Reichenbach gab ihnen ein finnisches Sprichwort mit auf den Weg: „Man muss die Dinge nehmen, wie sie kommen. Und wenn sie nicht kommen, muss man ihnen entgegengehen!“ Der neunjährige Julian Huang sowie die beiden Schwestern Adél und Aylina Ashkenov von der Musikschule unterhielten die Gäste mit Klavierstücken von Edvard Grieg.

Ihre Tätigkeit bei der Stadtverwaltung beenden: Erwin Bader (Kasse), Bernd Braun (Waldbad und Hausmeisterverbund), Ute Göggelmann (Kinderhaus Albert-Schweitzer-Straße), Roswitha Göttl (Bildung, Sport und Bäder), Maria Hoepner (Finanzen und Controlling), Regina Käszmann (Kinderhaus Kapellenstraße), Reiner Krieger (Recht, Ordnung und Sicherheit), Manfred Lohmüller (Historische Museen und Archiv), Dieter Maier (Vermessung und Geoinformation), Marga Maier (Steuern und Abgaben), Claudia Reichl (Bußgeldstelle), Harald Riethmüller (Werkstätten, Straßen und Gebäudeinstandhaltung), Wolfgang Schadagies (Hausmeisterverbund).

Für 25 Jahre im öffentlichen Dienst wurde Guido Ochs (Stadtkämmerer) geehrt.

Auf 25 Jahre bei der Stadtverwaltung und im öffentlichen Dienst blicken zurück:
Silvia Berger (Mittelrainschule), Yvonne Grau (Wohngeldstelle), Bernd Keck (Hausmeisterverbund),
Benny-Martha Kluge (Entwässerung), Elke König (Kinderhaus Damaschkestraße), Herbert Kopp (Entwässerung), Achim Mayer (Bußgeldstelle), Claudia Müller (Ostschule), Daniela Schweiberger (Kinderhaus Kapellenstraße), Nelli Schweigert (Bildung, Sport und Bäder), Müzzeyen Tarlabelen (Allgemeine Zentrale Verwaltungsaufgaben).

40 Jahre im öffentlichen Dienst: Wolfgang Rath (Werkstätten, Straßen- und Gebäudeinstandsetzung) und Marina van den Woldenberg (Wohngeldstelle).

40-jähriges Dienst- und Stadtjubiläum: Birgitt Fischer (Steuern und Abgaben), Vera Jenisch (Kasse), Karl-Heinz Junginger (Feuerwehr), Günther Schmatlak (Werkstätten, Straßen- und Gebäudeinstandsetzung), Reiner Wiedenmann (Feuerwehr), Lydia Zebisch (Stadtbibliothek).

(04. Dezember 2019)

Zugeordnete Kategorien

Bürgertelefon Corona

Landratsamt Heidenheim:
07321 321-2600

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.