Auf den Spuren der historischen Wasserversorgung am 7. Juni 2020

Die Tourist-Information bietet am Sonntag, 7. Juni um 14.00 Uhr, die Führung „Auf den Spuren der historischen Wasserversorgung an.

© Stadt Heidenheim

Bereits vor 1600 wurde Heidenheim von der Brunnenmühlquelle aus durch eine Holzdeichleitung mit Wasser versorgt. 1606 ging an dieser Stelle eine für die damalige Zeit hochmoderne Pumpanlage in Betrieb. Diese belieferte Burg und Schloss Hellenstein über Bleirohrleitungen mit Frischwasser. Erhard Lehmann führt vom Quelltopf hoch zu den Resten des historischen Wasserhochbehälters, anschließend zum ehemaligen Voith-Speicherbecken und von dort auf dem Weg der ehemaligen Holzrohrwasserleitung zurück zur Brunnenmühlquelle. Treffpunkt zur kostenpflichtigen, zweistündigen Tour ist an der Brunnenmühlquelle an der Paul-Hartmann-Straße an der Brenzbrücke.

Anmeldung unter Tel.: 0 73 21/3 27-49 15 oder tourist-information@heidenheim.de.
Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen. Verbindliche Anmeldung unter Angabe von Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) zum Zwecke der Verfolgung eventueller Infektionsketten. Die Kontaktdaten werden nach 30 Tagen vernichtet. Nur Vorkasse - keine Bezahlung beim Gästeführer*in möglich.

(28. Mai 2020)

Zugeordnete Kategorien

Bürgertelefon Corona

Landratsamt Heidenheim:
07321 321-2600

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.