Co-Working & Maker-Space

Heidenheim, die gründerfreundliche Stadt

Beim Landeswettbewerb „Start-Up BW Local 2018/19“ wurde die Stadt Heidenheim vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg als „Gründerfreundliche Kommune“ ausgezeichnet. Der Grundstein für diese Auszeichnung wurde mit dem Konzept zum neuen Co-Working und Maker-Space in der Schmelzofenvorstadt, direkt am Brenzpark und als Teil des neuen Campusareals gelegt. Auf diesem Standort entsteht in den alten Industriegebäuden aus dem Baujahr um 1880, ein hochmoderner und funktionaler Ort für Start-Ups, Selbständige, Freiberufler, Studenten, Tüftler, Bastler und alle, die sich für neuen Technologien wie 3D-Druck, Virtual- und Augmented Reality interessieren.

Die geschaffenen Strukturen auf dem entstehenden Campus-Areal machen deutlich, dass die Stadt Heidenheim Tüftler, Studierende, Gründer und gründungswillige Menschen aktiv fördert! Der Szene wird eine zentrale Anlaufstelle zur Vernetzung und zum Austausch zur Verfügung gestellt. Ziel ist eine Start-Up-Szene am Wirtschaftsstandort Heidenheim aufzubauen und zu etablieren.  

Das es in Heidenheim und Umgebung viele Menschen gibt, die sich für neue Technologien begeistern und interessieren, wurde bei der Make Ostwürttemberg 2018 deutlich. Mit über 8.000 Besuchern an zwei Tagen, wurde in einer alten Industriehalle auf 3.500 m² und über 70 Ausstellern ein ganz neues Format in Heidenheim gestartet, welches am 28./29. September 2019 in Schwäbisch Gmünd fortgeführt wird.

Erfolgreiche Gründungen von jungen und innovativen Unternehmen in Heidenheim ist ein großes Anliegen der Stadtverwaltung. Die geschaffenen Strukturen sollen zu den Grundstein für diese Entwicklungen legen.

Alle aktuellen Informationen und Veranstaltungen können Sie auf der Facebook-Seite des DOCK 33 Heidenheim (facebook.com/dock33-heidenheim) einsehen.

Kontakt

Wirtschaftsförderung Stadt Heidenheim
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim
Tel.: 07321 98710
Fax: 07321 987122