Schloss Hellenstein im Sommer. Foto: Oliver Vogel

OB Salomo gibt sanierte Römerstraße frei

Die Stadt hat die Römerstraße sanieren lassen, seit Freitag ist die Straße für den Verkehr freigegeben. 

OB Michael Salomo und Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung und der ausführenden Firma Leonhard Weiss haben am Freitag die Römerstraße in Heidenheim mit einem Banddurchschnitt für den Verkehr freigegeben. Foto: Stadtverwaltung Heidenheim

Oberbürgermeister Michael Salomo hat am heutigen Freitag mit einem Banddurchschnitt die sanierte Römerstraße in Heidenheim für den Verkehr freigegeben. „Ich freue mich über die Freigabe. Und die Markierungen für den Rad- und Busverkehr zeigen, dass beide Verkehrsmittel in Heidenheim eine zentrale Rolle einnehmen“, sagte der OB kurz vor dem Banddurchschnitt.  

Die Arbeiten im 3. Bauabschnitt der Römerstraße hatten im März dieses Jahres begonnen und bezogen sich auf eine Fläche von etwa 3800 Quadratmetern und eine Länge von etwa 260 Meter. Sie umfassten den Vollausbau der Straße, der Parkstreifen und der Gehwege. Zudem hat die ausführende Firma zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und der Hühlenstraße punktuell den Abwasserkanal saniert und zwischen Hühlenstraße und Paradiesstraße den Abwasserkanal erneuert. Im Zuge der Arbeiten wurden auch Leerrohre verlegt, um etwa einen Glasfasereinzug zu vereinfachen. Zugleich wurden die Wasser- und Gasleitungen, die Stromversorgung und die Straßenbeleuchtung erneuert. Bis Weihnachten soll zudem noch eine Bepflanzung entlang der Römerstraße erfolgen, die Arbeiten dazu sind bereits ausgeschrieben.

Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf 800.000 Euro, die für den Kanalbau auf 260.000 Euro.  Die Arbeiten wurden zum Teil finanziert mit Mitteln von Bund und Land im Rahmen des Sanierungsgebiets Oststadt.

(Erstellt am 04. November 2022)

Kontakt

Stadtverwaltung Heidenheim
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Fax (0 73 21) 3 27-10 11