Informationen zur Briefwahl

 
Ein Wahlberechtigter, der in das Wählerverzeichnis der Stadt Heidenheim eingetragen ist, erhält auf Antrag bei der Stadt Heidenheim seine Briefwahlunterlagen.
 
Die Ausstellung der Briefwahlunterlagen kann schriftlich oder mündlich bei der Stadt Heidenheim beantragt werden. Als Schriftform gelten: Telegramm, Telefax, E-Mail, Brief etc. Bitte beachten Sie, eine telefonische Antragstellung ist unzulässig. Ein Wahlberechtigter mit Behinderung kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.
 
Der Antragsteller muss den Familiennamen, die Vornamen (alle), das Geburtsdatum und seine Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angeben.
 
Sollten die Briefwahlunterlagen an eine andere Anschrift als Ihre Wohnanschrift gesandt werden (zum Beispiel Urlaubsadresse) ist auch diese bei der Antragstellung anzugeben.
 
Wahlberechtigte Personen, die in das Wählerverzeichnis der Stadt Heidenheim eingetragen sind, erhalten bis spätestens 05.05.2019 ihre Wahlbenachrichtigung. Auf deren Rückseite besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen zu beantragen.
 
Ebenfalls bietet die Stadt Heidenheim für ihre Bürger die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Dazu benötigen Sie die Angaben auf Ihrer Wahlbenachrichtigung. Dieser Service steht voraussichtlich ab Ende April zur Verfügung.
 
Bitte beachten Sie, dass ein Versand der Briefwahlunterlagen vor Mai nicht möglich ist, da uns erst zu diesem Zeitpunkt alle Stimmzettel vorliegen.

Kontakt

Wahlamt
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Tel.: 07321 3272200
Fax: 07321 3232000