Bibliothek der Zukunft

Nicht nur von der Größe, sondern mehr noch von der vielseitigen Nutzbarkeit der neuen Stuttgarter Stadtbibliothek war eine Delegation des Heidenheimer Gemeinderats und der Stadtverwaltung tief beeindruckt. Oberbürgermeister Bernhard Ilg berichtete von wertvollen Denkanstößen für den bereits begonnen Architektenwettbewerb zum Bau einer Stadtbibliothek in Heidenheim.

Beeindruckt von der Raumwirkung: Die Heidenheimer Delegation mit Oberbürgermeister Bernhard Ilg in der Stuttgarter Stadtbibliothek

Die Gäste aus Heidenheim wurden von der Direktorin der Bibliothek Ingrid Bußmann und der Leiterin der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Ingrid Veigel-Schendzielorz geführt. Der fachliche Austausch drehte sich neben den Fragen um Architektur und Raumbedarf vor allem um die Zukunft der Bibliothek im Allgemeinen und des Buchs im Besonderen. Solche Fragen drängen sich auf in einer Zeit, in der Medien zum Anfassen (Nachschlagewerke, Bücher, Magazine usw.) scheinbar verdrängt werden von Smartphones, Tablets und E-Books. Inhalte, die bis jetzt auf Datenträgern wie CD oder DVD ausgetauscht werden, stehen heute im Internet als Download-Version bereit.

Die Erfahrungen in der neuen Bibliothek der Landeshauptstadt zeigen trotzdem in eine andere Richtung. Sowohl die Besucher- als auch die Ausleihzahlen konnten nämlich gesteigert werden. Neue und bisher in der Bibliothek nicht gesehene Zielgruppen nützen das attraktive Haus und die modernen Angebote für Jung und Alt. Die Arbeits- und Aufenthaltszonen werden stark frequentiert. Was auch auffällt: Die Besucher halten sich länger in der Bibliothek auf, weil sie sich dort offenbar wohlfühlen. Die Expertinnen versicherten, dass vergleichbare Erfahrungen auch in anderen nach modernen Gesichtspunkten konzipierten Bibliotheken gewonnen wurden.

(01. März 2013)

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.