100. Geburtstag von Eugen Loderer

Der Ehrenbürger der Stadt Heidenheim Eugen Loderer wäre heute 100 Jahre alt geworden, er wurde am 28. Mai 1920 in Heidenheim geboren. Er ist am 09. Februar 1995 im Alter von 74 Jahren verstorben. Ihm zum Gedenken trägt das Eugen-Loderer-Zentrum auf dem Rathausplatz seinen Namen. Sein Grab liegt auf dem Waldfriedhof. Zu seinen Ehren legte Oberbürgermeister Bernhard einen Kranz am Grab des Ehrenbürgers niederlegen.

„Eugen Loderer war stets eng mit Heidenheim verbunden und hat für seine Heimatstadt viel bewegt. Nach der Wirtschaftskrise von 1973 hat er engagiert gegen die heftigen Folgen angekämpft. Angesichts der aktuell ungewissen Wirtschaftslage können wir uns an seiner Entschlossenheit ein Beispiel nehmen und uns für ein starkes Heidenheim einsetzen“, so Ilg.

Mehr als 35 Jahre hat er sich dem Neuaufbau und Ausbau der Gewerkschaften in der Bundesrepublik Deutschland gewidmet. In Baden-Württemberg war er Vorsitzender des DGB und stellvertretender Landesvorsitzender der SPD. In Heidenheim war er Stadtrat und Vertreter des Gewerkschaftsverbandes. Von 1972 bis 1983 bekleidete er das Amt des 1. Vorsitzenden der weltweit größten Einzelgewerkschaft, der IG Metall. Während seiner Amtszeit konnte das nationale und internationale Ansehen der deutschen Gewerkschaften, vor allem das der IG Metall, erheblich gestärkt werden. Er war dabei stets sehr eng mit seiner Heimatstadt Heidenheim verbunden.

(28. Mai 2020)

Zugeordnete Kategorien

Bürgertelefon Corona

Landratsamt Heidenheim:
07321 321-2600

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.