Hellenstein Castle in summer

Weitere Öffnungsschritte im Waldfreibad

Die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg und die niedrige Inzidenz im Kreis Heidenheim machen’s möglich: Von Montag, 5. Juli, an läuft der Badebetrieb im Waldfreibad Heidenheim ohne die bislang geltenden fünf Zeitfenster und die dazwischen angesetzten Reinigungen. Die Reinigung läuft künftig parallel zum Betrieb.

Alle Eintrittskarten gelten somit künftig von 6 bis 21 Uhr, der Eintritt ist bis 20.30 Uhr möglich. Wer Saisonkarten besitzt, ganz egal für welches Zeitfenster, kann also künftig zu einem beliebigen Zeitpunkt während der regulären Öffnungszeiten das Waldfreibad besuchen. Das gilt von Montag an auch für alle, die zuvor Tageskarten für bestimmte Zeitfenster gekauft haben.

Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. Sollte die Sieben-Tages-Inzidenz wieder steigen, wird dieser Öffnungsschritt zurückgenommen und es gelten wieder die bislang geltenden Zeitfenster. Die Maskenpflicht am Eingang, an Wartebereichen, den Sanitärbereichen und am Kiosk sowie die Abstandsregeln im Bad bleiben bestehen.

Keine roten Bändel mehr

Der Öffnungsschritt umfasst auch die Abschaffung der roten Bändel zur Besucherzählung in den Schwimmbecken. Von Montag an sind maximal 330 Badende im Nichtschwimmerbecken und 200 Badende im Schwimmerbecken erlaubt. Schilder werden auf die Begrenzung hinweisen, das Personal im Waldfreibad wird bei Bedarf den Zutritt zu den Becken regulieren. Außerdem ist zeitweise die Öffnung der Sprungtürme möglich.

Ticketverkauf vor Ort

Zwar werden keine weiteren Saisonkarten angeboten, allerdings wird das Kontingent an verfügbaren Tageskarten auf maximal 1000 aufgestockt. Tagesaktuelle Infos gibt es online über den Ticketshop auf https://tickets.heidenheim.de. Von Montag an wird es auch eine Verkaufsstelle für Eintrittskarten am Waldfreibad geben (Öffnungszeiten Montag bis Sonntag, von 7 bis 19 Uhr). Für den Kartenkauf vor Ort ist nur Barzahlung möglich. Um Warteschlangen an der Verkaufsstelle zu vermeiden, empfiehlt die Stadtverwaltung weiterhin die Nutzung des Online-Shops.

FAQ's

Lohnt es sich überhaupt, das Waldfreibad aufzumachen?

Die Öffnung des Waldfreibads in der Saison 2021 bedeutet für die Stadt Heidenheim eine zusätzliche finanzielle Belastung. Aber die Verwaltung hat sich im Sinne des Gemeinwohls und der sozialen Verantwortung dennoch entschieden diese Freizeitgestaltung zu ermöglichen.

Rechnet sich das Öffnen?

Bei der Öffnung des Waldfreibades geht es nicht nur um den finanziellen Aspekt sondern vor allem um die gesellschaftliche und soziale Verantwortung, die die Stadt als Betreiber wahrnimmt.

Wie ist das auf der Liegewiese? Wie viele Leute dürfen beieinander liegen?

Auch auf den Liegewiesen gelten weiterhin die gesetzlich verordneten Kontaktbeschränkungen.

Wie kann man das Ticket bezahlen?

Im Ticketshop sind alle gängigen Bezahlmethoden online möglich - außer paypal und Lastschrift. Beim Kauf in der Stadt-Information kann bar oder mit EC Karte bezahlt werden.

Bleibt das Konzept die ganze Saison so oder wird das noch gelockert?

Aktuell ist die Stadtverwaltung durch die gesetzlichen Bestimmungen zu diesen restriktiven Maßnahmen gezwungen. Wenn die Pandemie weiter rückläufig ist und die Landesregierung weitere Lockerungen zulässt, dann ist die Verwaltung flexibel und lockert die Einschränkungen.

Kann man sich im Wasser mit Corona anstecken?

Chlor dient in diesem Fall wie ein Desinfektionsmittel gegen Viren und Bakterien. Selbst wenn jemand mit einer Infektion ins Wasser spuckt, dann verdünnt sich der Speichel so sehr, dass kaum ein Infektionsrisiko besteht.

Lohnt sich es überhaupt aufzumachen, denn die Kosten für mehr Personal und Reinigung sind doch viel höher, als zu einer "normalen" Badesaison?

Die Öffnung des Waldfreibads in der Saison 2021 bedeutet für die Stadt Heidenheim eine zusätzliche finanzielle Belastung. Aber die Verwaltung hat sich im Sinne des Gemeinwohls und der sozialen Verantwortung dennoch entschieden diese Freizeitgestaltung zu ermöglichen.

Wie komme ich ins Bad mit meiner Eintrittskarte?

Am Eingangsbereich wird der QR Code auf der Saisonkarte gescannt und beim Verlassen des Bades ebenfalls.
Das ausscannen entfällt im eingeschränkten Betrieb bei den Blöcken mit einer Dauer von 1,5 Stunden.

Bekomme ich im Waldfreibad etwas zu Essen und Trinken?

Der Kiosk im Waldfreibad ist je nach Wetterlage geöffnet, auch hier gibt es ein Wegekonzept und Hygienemaßnahmen, an die sich die Badegäste halten müssen.

Ist die Badeaufsicht auch reduziert?

Die Badeaufsicht ist durch die restriktiven Hygiene- und Abstandsregelungen erhöht.

Was ist, wenn mir etwas passiert? Bin ich im Waldfreibad sicher?

Die Schwimmmeister sind wie gewohnt für das Wohl der Besucher da. Wenn sich ein Badegast verletzen sollte, kann er weiterhin wie gewohnt das Schwimmmeisterbüro aufsuchen. Aber bitte an den Mundschutz denken.

Was darf ich ins Waldfreibad mitnehmen? Kinderwagen, Bollerwagen?

Natürlich dürfen junge Eltern Kinder- und Bollerwägen für die Kleinsten mitnehmen.

Ist eine Eintrittskarte übertragbar?

Die Saisonkarte ist nicht übertragbar. Aus Gründen der Nachverfolgbarkeit im Falle von Infektionen ist die Karte personalisiert und darf nur von dieser Person verwendet werden.

Sind Kinder im Bad auch erwünscht?

Natürlich sind Kinder im Waldfreibad genauso willkommen wie in den vergangenen Sommern auch. Das Waldfreibad ist eine Familienfreizeitaktivität und das soll auch so bleiben.

Werden die Reinigungen und Desinfektionen fachlich richtig umgesetzt oder muss ich Angst um Hautreizungen machen?

Die Desinfektionen und die Reinigung werden von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt.

Warum öffnen wir so spät?

Es gilt ein ausgewiesenes Sicherheits- und Hygienekonzept das umgesetzt werden muss, welches unsere Badegäste vor der Infektion mit dem Covid 19 Virus schützen soll. Vorsicht ist hier besser als Nachsicht.

Kann ich die Rutsche benutzen?

Die Rutsche im Nichtschwimmerbecken kann benutzt werden.
Den Angaben der Hinweisschilder ist Folge zu leisten.

Kann ich mit meinen Freunden zusammenliegen?

Auch auf den Liegewiesen gelten weiterhin die gesetzlich verordneten Kontaktbeschränkungen.

Wie lange muss ich anstehen beim Einlass?

Das kann nicht pauschal beantwortet werden und hängt davon ab, wie viele Menschen zeitgleich ins Waldfreibad wollen. Beim Anstehen bitte die Abstandregelungen beachten.

Muss ich mich mit Name, Adresse und Kontaktdaten in eine Liste eintragen?

Nein, durch den Erwerb der Eintrittskarte ist die Angabe von persönlichen Daten vor Ort nicht mehr nötig.

Welche Daten muss ich beim Kauf der Tickets angeben?

Vorname, Nachname, Anschrift, Telefonnummer oder eMail Adresse und Geburtstdatum.

Kann ich meine Saisonkarte auch wieder zurückgeben, wenn ich sie doch nicht nutze?

Eine Rückgabe der Tickets ist nicht möglich.

Muss ich meine Ermäßigungsberechtigung, z.B. meinen Schülerausweis dabei haben?

Um Einlass ins Waldfreibad zu bekommen, muss bei einer Karte mit Ermäßigung immer der Ausweis für die Ermäßigung vorgezeigt werden. Ansonsten ist der Einlass ins Bad nicht gestattet.

Meine Karte ist ja nur aus Papier. Kann ich die laminieren oder ist das nicht erlaubt?

Die Karten selbst zu laminieren ist natürlich gestattet und schützt das Papier und damit die Gültigkeit der Karte. Allerdings kann dies aus organisatorischen Gründen beim Verkauf nicht geleistet werden.

Was ist, wenn man mir meine Karte klaut?

Wenn die Saisonkarte gestohlen wurde, unbedingt sofort bei der Stadt Information im Elmar-Doch-Haus vorsprechen und die Karte sperren lassen. Es kann gegen eine kleine Gebühr dann eine neue Karte ausgestellt werden. Die alte Karte verliert nach der Sperrung die Gültigkeit. Dazu aber den Personalausweis mitbringen.

(created on 01. June 2021)

Kategorien

Kontakt

Bildung, Sport, Bäder
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz