Vitrine im Rathaus-Foyer in Gedenken an die Reichsprogromnacht vor 80 Jahren

2018 jährt sich zum 80sten Mal jenes Ereignis, mit dem das nationalsozialistische Unrechts- und Gewaltregime ein weiteres Fanal seiner menschenverachtenden Ideologie setzte: Die so genannte „Reichskristallnacht“ vom 9. auf den 10. November 1938.

Auch in Heidenheim wüteten die NS-Schergen. Auch hier inszenierten sie Empörung und verübten Gewalttaten. An ihr verwerfliches Tun, vor allem aber an das Leiden und Schicksal unserer ehemaligen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger soll nun eine Vitrine im Rathaus-Foyer erinnern. Diese Vitrine soll im Rathaus am Ort politischer Entscheidungen in Text, Bild und mit einem einzigen Exponat pointiert an ein Ereignis erinnern, das jeden von uns gemahnt, die Verantwortung unserer Freiheit zu übernehmen und Hass, Gewalt, Diffamierung und Diskriminierung in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung entschieden entgegen zu treten.

(08. November 2018)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.