"Brettle Battle" - Skatecontest HDH kommt - am 6.7.2019 (alternativ 13.7.2019)

Schon mal zum Vormerken: es gibt wieder den Heidenheimer Skatecontest „Brettle Battle“.
 
Organisiert wird die Veranstaltung durch die Städtische Jugendarbeit, die Mobile Jugendarbeit Heidenheim, den Treff9 und den Heidenheimer Skatern. Für Verpflegung und Musik wird durch die Skater selbst bestens gesorgt.
Während des Contests wird ein DJ mit seinem Beats für eine tolle Atmosphäre sorgen. Die Besucher können sich auf ein tolles Event und die spektakulären Tricks der Skater freuen.
 
Nachdem Battle Brettle findet noch eine Afterparty im Jugend- und Kulturzentrum Treff9 oder Skaterpark statt. 
 
Die Städtische Jugendarbeit freut sich über das große Engagement und Beteiligung der Skater und der vielen Ehrenamtlichen Helfer.

Die Kunst des Einradfahrens - Ferienangebote

In den Ferien finden in Kooperation mit den städtischen Jugendhäusern immer wieder Einradkurse für Anfänger und Fortgeschrittete statt. An drei Terminen können Kinder und Jugendliche ihre Balance und ihr Können üben. Für geübte Fahrer gibt es die Möglichkeit neue Tricks und Techniken auszuprobieren. Jeder wird nach Leistungsstand trainiert. Mitzubringen sind Hallenturnschuhe, bequeme Kleidung, Essen und Trinken sowie nach Möglichkeit ein Fahrradhelm. Rückfragen und Anmeldung direkt beim Kursleiter Jochen Bühner unter 0176 40523916.

26.4. - 28.4. jeweils von 13.30 - 15.30 Uhr in der Turnhalle in Mergelstetten.

Wählen ab 16 Jahren - sei dabei!

Kommunalwahlen am 26.5.2019

Eure Stimme entscheidet mit über die Zukunft eurer Stadt.

Weitere Informationen auch hier: Wählen ab 16 und Kommunalwahlen

Fachtag Arbeitskreis Heidenheim "Geschwisterinzest - sexualisierte Gewalt unter Geschwistern" am 22.5.2019

Der Fachtag ist eine Veranstaltung des Arbeitskreises gegen sexuelle und körperliche Gewalt  Heidenheim. Anmeldungen und Informationen auf der Homepage des Vereins und im Flyer (552,1 KB).

Streetcafé der Mobilen Jugendarbeit

Die nächsten Termine:

30.3.
27.4.
18.5.
29.6
27.7.

Einfach von 16 bis 20.30 Uhr vorbeikommen!

Flohmarkt für Kinder und Jugendliche

Im Rahmen des Ferienprogramm der städtischen Jugendarbeit findet immer vor Ferienbeginn der große Flohmarkt auf dem Heidenheimer Rathausplatz statt. Die Besonderheit des Flohmarktes ist es, dass die jugendlichen Verkäufer mit der geringen Standgebühr immer einen örtlichen Verein unterstützen.

Am 20. Juli findet der diesjährige Flohmarkt statt. Anmeldungen können dann ab Juni getätigt werden. Außerdem könnt ihr auf facebook die Seite der Jugend Kultur Heidenheim "liken" und erfahrt alle Neuigkeiten.

Notinsel Hausaufgabenheft

Mit dem Projekt Notinsel wird ein Zeichen im Sinne des Kinder- und Jugendschutzes gesetzt werden. Geschäftsbetreiber setzen durch ihre Beteiligung mit dem Aufkleber an ihrer Tür ein Zeichen für die gemeinsame Verantwortung gegenüber Kindern und Jugendlichen. Das Hausaufgabenheft wurde kostenlos an alle Grundschüler in Heidenheim verteilt - damit das Schuljahr 2018/2019 gut starten konnte.

Sport für Jugendliche

Offenes Sportangebot donnerstags in der Turnhalle der Ostschule von der Mobilen Jugendarbeit und dem Treff9 - kommen und mitmachen!

Termin fürs Training ist immer donnerstags. Ab November 2016 Parcour von 16 - 17.30 Uhr!

Bitte beachten: dieses ist ein Angebot der Mobilen Jugendarbeit und des Treff9, keines Vereines. Das Training wird von Jugendlichen bzw. jungen Menschen durchgeführt und die Teilnehmer machen in Eigenregie und Eigenverantwortung mit. Die Teilnahme geschieht in eigener Verantwortung. Kinder müssen von den Eltern beaufsichtigt werden!

Workshop Boxen der Mobilen Jugendarbeit im Treff9 - Neubeginn nach Sommerpause im Oktober

Das Programm „Gewaltprävention als Friedenserziehung“ ist ein Präventionsprojekt der Mobilen Jugendarbeit Heidenheim und findet seit dem 25.1.2017, zwei Mal in der Woche, jeweils mittwochs und freitags von 17.30 Uhr - 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten des städtischen Jugendzentrums Treff9 statt. Die Kollegen(innen) vom Treff9 stellen hierfür nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern werden den Workshop mit Ihrer Fach- und Sozialkompetenz begleiten, indem Sie z.B. Einzelgespräche mit den Teilnehmern führen oder sozialpädagogische Trainings absolvieren. Das Gewaltpräventionsprogramm richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren
 
Durch das gezielte Boxtraining sollen die schon vorhandenen Sozialkompetenzen der Teilnehmenden verbessert werden. Die Achtung des anderen, der faire Umgang miteinander, die Übernahme von Verantwortung, Disziplin und Respekt sind Schlüsselqualifikationen, die in diesem Workshop ausgebaut werden sollen. Das Projekt soll den Jugendlichen Möglichkeiten aufzeigen, mit Frust, Gewalt und Aggression konstruktiv umzugehen, Regeln einzuhalten und gewaltfreie Kompetenzen zur Konfliktlösung aufzeigen.
 
Das körperliche Training, in Verbindung mit pädagogischen Übungen, ist eine aussichtsreiche Möglichkeit der Gewaltprävention.
 
Begleitet wird das Training von einem lizensierten Trainer und durch die Mobile Jugendarbeit Heidenheim.

RESPEKT - FußballABSCHLUSSturnier - ein voller Erfolg!

Bildquelle: Oliver Vogel

Im Sport fürs Leben lernen und Spaß haben. Ergänzt wurde das Training durch gezielte Beratung rund um das Berufsleben. Am 20.5. fand das Abschlussturnier auf dem Rathausplatz statt. Zehn Teams haben engagiert gespielt. Neben dem Turniersieger wurde auch ein Fair-Play-Preis vergeben. Fotos auch unter: www.facebook.com/Jugendarbeit.Heidenheim/ und unter http://www.swp.de/heidenheim/bilder/110-jugendliche-nahmen-am-ersten-respekt-turnier-teil-15030864.html?

„Dance meets Theater“ -Aufführung ein voller Erfolg!

Das Projekt verband Theater, Tanz und Musik und wollte den Teilnehmern und den Zuschauern den geschichtlichen Hintergrund des Hip-Hops dem Publikum näher bringen. Alle Tänzerinnen und Tänzer haben mit ihrem Auftritt geglänzt.

Würdigungsgala „Vielfalt in Partizipation“ - Feierlicher Abschluss des ZPJ-Programms

Die Mobile Jugendarbeit und die Skater aus Heidenheim waren dabei und durften ihr Projekt vorstellen!

Im Rahmen des Programmes „Vielfalt in Partizipation – Ausbau von Beteiligungs- und Engagementformen für junge Menschen“ werden 34 Mikro- und Modellprojekte gefördert. Sie haben zum Ziel, durch „politischen Beteiligung“ bzw. „Engagementförderung“ – die beiden Förderschwerpunkte des Programms – Ungleichheit und Herkunftsabhängigkeit zu überwinden. Dabei sollen Teilhabe- und Beteiligungschancen junger Menschen bis 27 Jahren erhöht und Formen ihrer Partizipation weiterentwickelt und ausgebaut werden.
Bei der Abschlussgala am 09.12.2016 im Europa-Park Rust würdigen die Programmverantwortlichen das Engagement der jungen Menschen und Erwachsenen innerhalb der lokalen Projekte. Es werden die einzelnen Projekte vorgestellt und Zertifikate durch Sozialminister Manfred Lucha und den Landtagsdirektor Berthold Frieß verliehen. Nach Ende der Gala erhalten die Engagierten freien Eintritt in den Europa-Park Rust. Das von Juli 2015 bis Dezember 2016 durchgeführte Förderprogramm stammt aus der „AG 3 – Partizipation, Verantwortungsübernahme“ des Zukunftsplans Jugend (ZPJ) Baden-Württemberg.

http://www.ljrbw.de/vielfalt-in-partizipation.html

Jahr der Kinder- und Jugendrechte 2014

In Baden Württemberg fand 2014 das Jahr der Kinder- und Jugendrechte statt. Über das Jahr verteilt gab es in Heidenheim verschiedene Aktionen, Projekte und Veranstaltungen um auf die Kinder- und Jugendrechte hinzuweisen. Berichte dazu unter "Kinderschutz". Informationen und die Bröschüre sind beim Stadtjugendreferat erhältlich.

Geschichte von Jugendlichen für Jugendliche

Heidenheimer Schüler haben sich mit der Zeit des zweiten Weltkrieges in Heidenheim beschäftigt und dazu eine Stadtführung für Jugendliche veröffentlicht. Das Projekt des Jugendreferats wurde gefördert von der Integrationsoffensive Baden-Württemberg.

Kontakt

Jugendreferat
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Tel.: 07321 327-5315

Kinder- und Jugendarbeit

Sport Mittelrain (78,5 KB)

Weitere Infos zum Geschichtsprojekt

HIStory (650,8 KB)