Stimmzettel mit drei Ecken

Einigen Briefwählern ist aufgefallen, dass an den Stimmzetteln zur Bundestagswahl die Ecke rechts oben fehlt. Das ist bei allen Stimmzetteln so. Und es ist Absicht. Damit auch Menschen mit einer Sehbehinderung wählen können.

Dieses Verfahren gibt es übrigens schon länger. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband lässt zu jeder Wahl extra Schablonen machen. Diese Schablonen passen genau auf den amtlichen Stimmzettel. Ein sehbehinderter Mensch legt in der Wahlkabine die Schablone über den Stimmzettel und kann dann seine Kreuze setzen, ohne dass er dafür fremde Hilfe braucht.

Die rechte obere Ecke am Stimmzettel ist zu dem Zweck abgeschnitten, damit der sehbehinderte Mensch die Schablone richtig herum auflegt. Weil bei allen Stimmzetteln die rechte obere Ecke fehlt, ist es bei der Auszählung nicht möglich, Rückschlüsse auf einzelne Personen zu ziehen.

(06. September 2017)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.