Flaggentag der Bürgermeister für den Frieden

Die Friedensgruppe Heidenheim hisst in Anwesenheit von Mitgliedern des Gemeinderats und der Stadtverwaltung die Flagge der „Mayors for Peace“.Ein Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.

Flagge als Zeichen für den Frieden
Flagge als Zeichen für den Frieden

Dieses Jahr am Flaggentag appellieren Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus 240 deutschen Städten an die Weltgemeinschaft, Atomwaffen abzuschaffen. Aktuell verhandeln in New York rund 130 Nichtnuklearstaaten über ein Atomwaffenverbot. Deshalb fanden die Aktionen zum Flaggentag der „Mayors for Peace“ dieses Jahr nicht wie üblich am 8. Juli, sondern bereits am 7. Juli statt.

Hans Bernhard, Sprecher der Heidenheimer Friedensgruppe, berichtete über die Kampagne „atomwaffenfrei.jetzt“. Die Kampagne fordert von der Bundesregierung den Stopp der nuklearen Aufrüstung in Deutschland, den Abzug der US-Atomwaffen aus Büchel und ein generelles Verbot der Atomwaffen. Am Samstag, 8. Juli sammelt die Friedensgruppe zwischen 10 Uhr und 12 Uhr vor dem Rathaus Unterschriften.

(07. Juli 2017)

Zugeordnete Kategorien

RSS Feed

Die aktuellen Stadtnachrichten können Sie auch als RSS Feed abonnieren.

Presseservice

Nutzen Sie unseren Presseservice, um hochauflösendes Bildmaterial zu erhalten.