Geo-Caching

Die Heidenheimer Geo-Cache-Wanderungen hat eine Familie entwickelt und getestet. Thomas Pade, städtischer Mitarbeiter, ist mit seiner Frau Marion und seiner Tochter Lea dafür verantwortlich.
Die Routen sind sogenannte Multicaches und führen über mehrere Stationen. An jeder Station sind einzelne Buchstaben für ein Lösungswort gefragt. Wer alle Koordinaten bestimmt und die Lösung aufgeschrieben hat, darf sich über ein kleines Geschenk der Tourist-Information freuen.

Geo-Caching - das ist nichts anderes als eine Schnitzeljagd, nur dass man dafür einen GPS-Empfänger braucht. Hat man eine Station gefunden, muss man an dieser Stelle anhand bestimmter Merkmale die Koordinaten für den nächsten Fixpunkt ermitteln. Eine lehrreiche Sache, die vor allem Familien viel Freude macht.

GPS steht für "Global Positioning System" und ist ein satellitengestütztes Navigationssystem, das vom US-Militär zur weltweiten Positionsbestimmung eingesetzt wird. Mittlerweile wird GPS auch für zivile Zwecke genutzt: In der Luft- und Seefahrt, im Vermessungswesen, als Navigationssystem im Auto und heute immer häufiger in der Freizeit, sei es beim Wandern, Radeln oder auf dem Wasser.