Freie Stellen bei der Stadtverwaltung Heidenheim

Staatlich anerkannte Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen

Die Große Kreisstadt Heidenheim, 49.000 Einwohner, sucht für die städtischen Kindertageseinrichtungen regelmäßig

staatlich anerkannte Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen

in Teilzeit sowie Vollzeit.

Die Einstellungen erfolgen je nach Bedarf unbefristet oder befristet. Verlängerungen der befristeten Arbeitsverträge sowie Übernahmen in unbefristete Arbeitsverhältnisse sind oftmals möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in verschiedenen Altersstufen und Funktionsbereichen, die Elternarbeit und die Durchführung von Projekten.

Neben fachlicher Kompetenz und Engagement erwarten wir ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft, innovative Bildungs- und Betreuungsmodelle umzusetzen. Die Bereitschaft, bei besonderen Anlässen (z. B. Elternsprechtage, Feste usw.) auch außerhalb der Regelarbeitszeit zu arbeiten sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Vertretungen sowohl in anderen Funktionsbereichen der Einrichtung als auch in anderen städtischen Kindertageseinrichtungen setzen wir voraus.

Wir bieten Ihnen einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz mit einem hohen Maß an Eigenständigkeit und Gestaltungsfreiheit. Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe S 8a bzw. S 3.

Wir freuen uns über Ihre (Initiativ)bewerbung.

Online-Bewerbungen mit den üblichen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise usw.) können ausschließlich über unser Bewerberportal (www.heidenheim.de/karriere) eingereicht werden. Ihre Fragen zum Stellenangebot beantwortet gerne der Leiter des Geschäftsbereichs Kinder, Jugend und Familie, Herr Mittner, Tel. 07321 327-5300.

Honorarkräfte unterschiedlicher Fach- und Kunstrichtungen im Bereich Musiktheater und Konzert

Honorarkräfte für Vermittlungsprojekte im Bereich Musiktheater und Konzert gesucht

Die Opernfestspiele Heidenheim (www.opernfestspiele.de) sind ein traditionsreiches, international ausgerichtetes Klassikfestival mit höchsten künstlerischen Ansprüchen. Im Mittelpunkt des umfangreichen sommerlichen Festspielprogramms stehen Opern-Eigenproduktionen und Sinfoniekonzerte. Marcus Bosch ist künstlerischer Leiter seit dem Jahr 2010 und gründete im Jahr 2011 die Cappella Aquileia als Orchester und Botschafterin der Opernfestspiele. Seit dem Jahr 2006 ist die Junge Oper Heidenheim mit einer jährlichen Opernproduktion für Kinder und Familien ein zentrales programmatisches Anliegen wie auch Mittelpunkt des Bereichs Education.

Mit dem umfangreichen Education-Projekt „Musikwerkstatt OH! für alle“ gehen Opernfestspiele und Cappella Aquileia auf neue Zielgruppen zu. Das Projekt ist Teil der Modellregion „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ und wird von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen der Initiative „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ gefördert. Die „Musikwerkstatt OH! für alle“ gliedert sich in die Bereiche Basisarbeit (Kinder und Jugendliche ohne Vorbildung) und Begabtenförderung. Ziel ist es, die künstlerischen Inhalte der Festspiele zielgruppengenau zu vermitteln, Kultur- und Bildungseinrichtungen insbesondere im ländlichen Raum verstärkt einzubinden bzw. als neue Partner zu gewinnen und langfristig belastbare Strukturen zu schaffen.

Für die Musikwerkstatt suchen die Opernfestspiele regelmäßig Honorarkräfte unterschiedlicher Fach- und Kunstrichtungen zur Durchführung einzelner Projekte. Gesucht werden KünstlerInnen und Fachleute aus folgenden Gebieten, die Interesse und Erfahrung an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben:

  •  Schauspiel/Theaterpädagogik
  •  Instrumental/Gesangspädagogik
  •  Medien/Audio/Film
  • Gestaltung/bildende Kunst/Kostüm/Bühnenbild
  • Veranstaltungs-/Licht-/Tontechnik

Anforderungen:

  • künstlerisch und/oder pädagogisch einschlägige Ausbildung oder Studium
  • grundsätzliches Interesse/gerne Vorerfahrung an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Eigeninitiative, um die vorhandenen Spielräume mit eigenen Ideen zu füllen
  • Selbstständiges Arbeiten und Organisationstalent

Aufgaben und Umfang:

  • Konzeption und Durchführung von Schul- und / oder Ferienprojekten in der Zusammenarbeit mit der Projektleitung
  • Education der Opernfestspiele
  • Schulprojekte dauern ab sechs Wochen bis ein halbes Schuljahr, Einsatz zwei bis fünf Wochenstunden
  • Projektwochen in Ferien oder Probenwochenenden mit acht Stunden pro Tag für zwei bis zehn Tage
  • Erster Projektstart für ein Schulprojekt ist Anfang Mai 2017. Weitere Projekte folgen.

Der Arbeitsumfang unterscheidet sich je nach Projekt. Die Tätigkeiten werden auf frei- oder nebenberuflicher Basis ausgeführt. Das Honorar, je nach Projekt als Stunden- oder Tagessatz, orientiert sich an den Künstlerhonoraren der Opernfestspiele. Konzeptions- und Organisationsaufwand wird nach Absprache vergütet. Fahrtkosten und Unterkünfte werden nach Absprache auf Grundlage des Bundesreisekostengesetzes erstattet.

Haben Sie Interesse an der verantwortungsvollen und kreativen Arbeit mit jungen Menschen und an der Zusammenarbeit mit einem hochmotivierten Team? Online-Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise usw.) können ausschließlich über unser Bewerberportal unter www.heidenheim.de/karriere eingereicht werden. Fragen richten Sie bitte an Frau Laura Nerbl (Projektleitung Education, 07321- 327 42 14, laura.nerbl@heidenheim.de).

Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) / Bachelor of Arts – Public Management

Die Große Kreisstadt Heidenheim, 49.000 Einwohner, sucht regelmäßig eine/n

Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) /
Bachelor of Arts – Public Management

in Teilzeit sowie Vollzeit. Eine Einstellung erfolgt je nach Bedarf.

Wir erwarten:
Neben einem abgeschlossenen Studium als Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) bzw. Bachelor of Arts – Public Management erwarten wir ein hohes Maß an kommunikativer und sozialer Kompetenz, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. Selbstständiges, gewissenhaftes, zielgerichtetes und zuverlässiges Arbeiten sowie Verhandlungs- und Durchsetzungsgeschick zeichnen Sie aus.

Wir bieten:
Interessante und vielseitige Tätigkeiten in den verschiedensten Fach- und Geschäftsbereichen unserer Stadtverwaltung mit Aufstiegsmöglichkeiten.

Die Besoldung richtet sich nach dem Landesbesoldungsgesetz Baden-Württemberg.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit den üblichen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise, usw.) ausschließlich über unser Bewerberportal (www.heidenheim.de/karriere). Ihre Fragen zum Stellenangebot beantwortet der Leiter des Geschäftsbereichs Personalwesen und Personalentwicklung, Herr Ilg, Tel. 07321 / 327-2300.

Wir freuen uns über Ihre (Initiativ-)Bewerbung!

Pädagogische Fachberatung für die städtischen Kindertageseinrichtungen

Die Große Kreisstadt Heidenheim, 49.000 Einwohner, sucht zum 01.11.2017 für die städtischen Kindertageseinrichtungen eine

pädagogische Fachberatung

mit einem Beschäftigungsumfang von 80 %

In sechs städtischen Kindertageseinrichtungen werden bis zu 413 Kinder von rund 70 pädagogischen Fachkräften betreut. Für die pädagogische Beratung und die Anleitung der Umsetzung des pädagogischen Konzeptes (infans-Konzept) suchen wir eine berufserfahrene Persönlichkeit mit Leitungs- und Führungskompetenz, Organisationstalent und Durchsetzungsvermögen sowie Kommunikationsfähigkeit. Neben fachlicher Kompetenz und Engagement erwarten wir ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft, innovative Bildungs- und Betreuungsmodelle umzusetzen.

Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss im Bereich der Sozialpädagogik oder ein abgeschlossenes Studium „Frühkindliche Bildung und Erziehung“ bzw. vergleichbarer Abschluss sowie Erfahrung in der Gruppenleitung und/oder Leitung einer Kindertageseinrichtung.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Beratung und Information der Eltern, Koordinations- und Kooperationsaufgaben mit anderen pädagogischen Einrichtungen bzw. den weiteren städtischen Kindertageseinrichtungen und die Fachberatung der Erzieherinnen sowie organisatorische und administrative Tätigkeiten und Verwaltungsaufgaben. Außerdem beinhaltet das Aufgabengebiet die Koordination der Sprachförderung nach dem „Heidenheimer Modell“, die Koordinierung der Kindergartenplatzvergabe sowie die Organisation der Ferienbetreuungsangebote der Stadt Heidenheim.

Die Bereitschaft, bei besonderen Anlässen (z. B. Fortbildungen, Fachtagen usw.) auch außerhalb der Regelarbeitszeit zu arbeiten, setzen wir voraus.

Im Gegenzug bieten wir einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz mit einem hohen Maß an Eigenständigkeit und Gestaltungsfreiheit.

Die Eingruppierung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe S 12.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit den üblichen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise usw.) ausschließlich über unser Bewerberportal (www.heidenheim.de/karriere) bis spätestens 03.09.2017. Ihre Fragen zum Stellenangebot beantwortet der Leiter des Geschäftsbereichs Kinder, Jugend und Familie, Herr Mittner, Tel. 07321 327-5300.

Integrationsmanager/-innen für den FB Bürgerservice

Die Große Kreisstadt Heidenheim, 49.000 Einwohner, sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Bürgerservice mehrere

Integrationsmanager / -innen

in Teilzeit und Vollzeit

Die Stellen sind zunächst auf 2 Jahre befristet.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik, Angewandten Psychologie oder Public Management mit staatlicher Anerkennung (Diplom/Bachelor/Master) oder eine vergleichbare Qualifikation (Ausbildung).

Das Aufgabengebiet beinhaltet:

  • Aufsuchende, niedrigschwellige und kultursensible Beratung
  • Sozialbegleitung durch Einzelfallhilfe zu allen Fragen des alltäglichen Lebens und zu Perspektiven in Baden-Württemberg
  • Erstellen eines individuellen Integrationsplan für Erwachsene, bzw. Familien
  • Auswertung bzw. Überprüfung sowie Fortschreibung der individuellen Integrationspläne in regelmäßigen Gesprächen
  • Informationen über Integrationsangebote vor Ort
  • Information und Heranführung der Geflüchteten an zivilgesellschaftliche Strukturen und Vereine
  • Strukturierte Erhebung und Dokumentation der relevanten Sachverhalte (Bedarfe und Ressourcen) auf Grundlage der Daten während der Erstaufnahme, bzw. vorläufigen Unterbringung

Wir erwarten:

  • gute EDV-Kenntnisse
  • eigenverantwortliches, zielorientiertes und strukturiertes Arbeiten
  • ausgeprägte Kooperations-und Kommunikationsfähigkeit sowie Gesprächs- und Beratungskompetenz
  • Engagement und Flexibilität

Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe S12.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit den üblichen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise usw.) ausschließlich über unser Bewerberportal (www.heidenheim.de/karriere) bis spätestens 20.08.2017. Ihre Fragen zum Stellenangebot beantwortet die Leiterin des Fachbereichs Bürgerservice, Frau Engler, Tel. 07321 327-3100.

Bibliothekarin / Bibliothekar für die neue Stadtbibliothek

Die Große Kreisstadt Heidenheim an der Brenz, 49.000 Einwohner, sucht zum 1. November 2017 für die neue Stadtbibliothek eine/einen 

Bibliothekarin / Bibliothekar

(Bachelor/Master oder FH-Diplom)

unbefristet in Vollzeit

Die Stadtbibliothek Heidenheim eröffnet im November 2017 ihr neues Haus am Willy-Brandt-Platz (www.bibliothek-heidenheim.de). Attraktiv auf 3 Ebenen untergebracht, bietet sie mit einem Café und einem Veranstaltungssaal, mit dem Kreismedienzentrum und dem Stadtarchiv vielfältige Möglichkeiten. Eine reizvolle Kinderbibliothek, ein eigener Gamingbereich, die Graphothek, daneben Orte des Lernens und der Kommunikation sorgen neben einer attraktiven Architektur für eine hohe Aufenthaltsqualität. Die Stadtbibliothek verfügt zurzeit über rund 70.000 Medieneinheiten, 14.000 eMedien der Ostalb-Onleihe stehen zusätzlich bereit. Rund 62.000 Besucherinnen und Besucher nutzten 2016 unsere Angebote. Die neue Bibliothek ist mit RFID und Selbstverbucherterminals ausgestattet (Bibliothekssoftware: BIBLIS/Fa. sdt.net AG).

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Kundenorientiertes Bestandsmanagement für analoge und digitale Medien
  • Konzeption und Durchführung der Veranstaltungs- und Programmarbeit und deren kontinuierliche Weiterentwicklung im neuen Haus, Anwendung der hauseigenen Veranstaltungstechnik
  • Presse-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit mit lokalen und regionalen Partnern
  • Auskunft, Beratung und Informationsvermittlung
  • Medienpädagogische Programmarbeit, auch im digitalen Bereich
  • Betreuung der Spielekonsolen und Publikums-PCs

Das bringen Sie mit:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium im Bibliotheks- und Informationswesen bzw. ein abgeschlossenes Diplom-Studium für öffentliche Bibliotheken
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer öffentlichen Bibliothek
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten mit regelmäßigen Samstagsdiensten und Abendterminen
  • Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und hohe Flexibilität
  • Kreativität und konzeptionelles Denken
  • sehr gute digitale Medienkompetenz: fundierte theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen
  • sichere Nutzung der gängigen Office-Anwendungen, souveräner Umgang mit der im Hause eingesetzten Hardware sowie Erfahrungen mit einer Bibliothekssoftware und deren Support
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen mit neuen Medien und sozialen Netzwerken
  • Offenheit gegenüber neuen Projekten und Entwicklungen

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Vollzeitstelle nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in Entgeltgruppe 9c
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem attraktiven Bibliotheksneubau mit zukunftsweisenden Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein engagiertes und flexibles Team
  • ein modernes Personalentwicklungskonzept mit umfassenden Fortbildungsmöglichkeiten und betrieblicher Gesundheitsförderung
  • familienfreundliche Gleitzeitregelung
  • zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten im kulturellen Umfeld der Stadt
  • ein vielseitiges und anspruchsvolles Kultur- und Freizeitangebot in der Stadt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit den üblichen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise usw.) ausschließlich über unser Bewerberportal (www.heidenheim.de/karriere) bis spätestens 05.09.2017. Ihre Fragen zum Stellenangebot beantwortet die Leiterin der Stadtbibliothek, Frau Zebisch, Tel. 07321 327-4300.

Wir begrüßen Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten!

Heidenheim ist eine moderne Industriestadt. Sie bietet zukunftsfähige und anspruchsvolle Arbeitsplätze vor allem in der Industrie. Die Lebensqualität ist dank gut ausgebauter Infrastruktur, kurzer Wege, hoher Einzelhandelszentralität und dem Freizeitwert der reizvollen Landschaft der Schwäbischen Alb hoch. Bildung und Betreuung genießen hohen Stellenwert vom Kleinkindalter bis zum Abitur. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg deckt das gesamte Spektrum der Wirtschafts-, Sozial-, Ingenieurs- und Gesundheitswissenschaften ab. Das Congress-Centrum, die Opernfestspiele und die Voith-Arena besitzen überregionale Ausstrahlung.

Die Stadtverwaltung Heidenheim beschäftigt ca. 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedensten Nationalitäten in den verschiedensten Berufen.

Das bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern:​

  • gleitende und flexible Arbeitszeiten
  • variable und familienfreundliche Teilzeitbeschäftigungen
  • Möglichkeit zum Erziehungsurlaub / Sonderurlaub
  • gutes Arbeitsklima
  • aus der Mitarbeiterschaft heraus entwickelte „Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit“
  • verschiedene Betriebssportgruppen (Kegeln, Tennis, Piloxing etc.) mit regelmäßigen Ausfahrten
  • Mitarbeiterfeste
  • Jubilars- und Verabschiedungsfeier
  • Pensionärsausflug
  • hausinternes „Stadtblättle“
  • Chancengleichheits- und Familienförderplan
  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche
  • Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsmanagement
  • Monatliche zuverlässige Gehaltszahlung nach einem festgelegten Tabellenentgelt
  • Jahressonderzahlung (anteiliges 13. Monatsgehalt)
  • einmal jährlich zusätzliches Leistungsentgelt (leistungsorientierte Bezahlung)
  • Betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes
  • Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen
  • Vorschlagswesen
  • Bürgernahes Arbeiten
  • Sichere Arbeitsplätze
  • Persönliches Kennenlerngespräch beim Oberbürgermeister
  • Vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung in verschiedensten Bereichen
  • Teilzeitausbildung insbesondere für junge Mütter und Väter zur Förderung von Familie und Beruf
  • Paten für die Auszubildenden
  • Jobticket

Bewerberportal

Sie sind bereits in unserem Bewerberportal registriert und möchten den Stand Ihrer Bewerbung einsehen?

Kontakt

Personalwesen und Personalentwicklung
Personalwesen und Personalentwicklung
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Tel.: 07321 327-2310
Fax: 07321 323-2310

Weitere Infos