Trinkt fairen Kaffee

Mit 800 Tassen pro Kopf und Jahr ist Kaffee der Deutschen liebstes Getränk. In Lateinamerika, Afrika und Asien wird Kaffee von Kleinbauern angebaut, die starken Preisschwankungen auf dem Weltmarkt und oft dem Preisdiktat des lokalen Zwischenhandels ausgeliefert sind.

Der Faire Handel setzt dagegen auf einen kostendeckenden Mindestpreis, einen Aufschlag für soziale Projekte und langfristige, partnerschaftliche Handelsbeziehungen. Das sichert die Einkommen der Produzenten und gibt ihnen Perspektiven für die Zukunft.

Das Geld, das wir für den fairen Kaffee bezahlen, bleibt bei denen, die dafür hart gearbeitet haben.

Die Produktions- und Lieferketten sind kurz und transparent. Fair gehandelten Kaffee gibt es in vielen aromatischen Sorten und Geschmacksrichtungen, zum Beispiel:

  • magenmild
  • entkoffeiniert
  • aus ökologischem Anbau
  • als trendigen Kaffeepad
  • als Cappuccino
  • als Espresso.

Fair gehandelte Produkte sind bundesweit in über 30.000 Supermärkten sowie zahlreichen Bio- und Naturkostläden erhältlich. Dort sind sie am Fairtrade-Siegel zu erkennen. Darüber hinaus gibt es ein breites Sortiment fair gehandelter Produkte in bundesweit über 800 Weltläden, den Fachgeschäften für den Fairen Handel.

Kontakt

Allgemeine zentrale Verwaltungsaufgaben und Geschäftsstelle Gemeinderat
Allgemeine zentrale Verwaltungsaufgaben und Geschäftsstelle Gemeinderat
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Tel.: (0 73 21) 327-21 10
Fax: (0 73 21) 323-21 11

Fairtrade-Veranstaltungen

Fairtrade macht Schule

Das Hellensteingymnasium wird erste Fairtrade Schule in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen