Fairtrade lohnt sich für...

  • Bauernfamilien, die ihre Produkte zu fairen und auskömmlichen Preisen verkaufen können.
  • Pflücker und Plantagenarbeiterinnen, die garantierte Mindestlöhne erhalten und ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen verbessern.
  • Kinder, die dann nicht mehr zur Arbeit gezwungen werden, weil das unter den Bedingungen des Fairen Handels gar nicht erforderlich ist. Statt dessen gehen sie zur Schule und lernen einen Beruf.
  • Importeure in den Industrieländern der Nordhalbkugel, die hochwertige Produkte von zuverlässigen, motivierten Handelspartnern im Süden beziehen.
  • Konsumentinnen und Konsumenten, die mit ihrem Einkauf einen Beitrag zu Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit leisten und auf diesem Weg ausgesuchte und wohlschmeckende Lebensmittel genießen können. Beim größten Teil der Erzeugnisse handelt es sich um Bioqualität.

Kontakt

Allgemeine zentrale Verwaltungsaufgaben und Geschäftsstelle Gemeinderat
Allgemeine zentrale Verwaltungsaufgaben und Geschäftsstelle Gemeinderat
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim an der Brenz
Tel.: (0 73 21) 327-21 10
Fax: (0 73 21) 323-21 11

Fairtrade-Veranstaltungen

Fairtrade macht Schule

Das Hellensteingymnasium wird erste Fairtrade Schule in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen