Hochschulen

Duale Hochschule Heidenheim

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim (gegründet 1976) bietet Bachelor-Studiengänge in den Richtungen:

  • Wirtschaft (Bank, Handel, Industrie, International Business, Dienstleistungsmarketing/Medien und Kommunikation, Spedition, Transport und Logistik, Versicherung, Wirtschaftsinformatik)
  • Technik (Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik)
  • Sozialwesen (Soziale Arbeit mit älteren Menschen/Bürgerschaftliches Engagement, Case-Management im Sozial und Gesundheitswesen, Kinder- und Jugendhilfe, Soziale Dienste der Jugend-, Sozial- und Familienhilfe, Sozialmanagement)
  • Gesundheit (Angewandte Gesundheitswissenschaften, Interprofessionelle Gesundheitsversorgung, Medizintechnische Wissenschaften)

Theorieseminare verbunden mit praktischer Erfahrung in einem Unternehmen. Dafür steht die Duale Hochschule (DHBW), die Studenten innerhalb von drei Jahren zum Bachelor führt. Die Duale Hochschule Heidenheim bietet verschiedene Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen an.

Die DHBW Heidenheim verbindet mit ihrem dualen Studienkonzept ein Hochschulstudium mit einer praktischen unternehmensbezogenen Ausbildung. Daran beteiligt sind mehr als 900 Partnerfirmen und soziale Einrichtungen. Nicht selten bleiben DHBW-Studenten nach dem Studium in ihrem Betrieb „hängen“. Auch in dieser Beziehung funktioniert also die Verbindung zwischen Wirtschaft und Bildungseinrichtungen optimal.

Das Lehrpersonal besteht aus hauptamtlichen ProfessorInnen und nebenberuflichen DozentInnen, die überwiegend aus der betrieblichen Praxis stammen. Durch die enge Kooperation mit den ausbildenden Unternehmen schlagen sich Veränderungen in der Wirtschaft in aktuellen, praxisorientierten Studienkonzepten nieder. Die Duale Hochschule Heidenheim pflegt Kontakte zu 32 ausländischen Partnerhochschulen. Im Laufe ihres Studiums verbringen rund 40 Prozent der Heidenheimer Studierenden einen Aufenthalt im Ausland. Der attraktive Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim bietet den Studierenden eine optimale Ausstattung auf technisch höchstem Niveau. Mehr als 1400 Studenten sind derzeit eingeschrieben. Dabei ist das Verhältnis Männer-Frauen nahezu ausgewogen. Die Studenten kommen aus ganz Deutschland, nicht wenige sogar aus dem Ausland.

In Heidenheim finden sie ideale Bedingungen. Auch der städtische Wohnungsmarkt hat sich mittlerweile auf die Studenten eingestellt. Möblierte Apartments, WGs und Wohnheimplätze werden zu erschwinglichen Preisen angeboten. Die attraktive Kulturszene und das Sport- und Freizeitangebot der Stadt machen auch das Studentenleben außerhalb von Hörsaal und Werkstatt abwechslungsreich und interessant.

Württembergische Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie

Die Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. ist eine Einrichtung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Form eines als gemeinnützig anerkannten Vereins.
Sie hat die satzungsmäßige Aufgabe, Fach- und Führungskräfte der Verwaltung und Wirtschaft beruflich aus- und weiterzubilden. Schwerpunkt ihrer Bildungsarbeit sind die Vermittlung von ökonomischen und juristischem Wissen, ergänzt um Inhalte der Informations- und Kommunikationstechniken, politik- und sozialwirtschaftliche Bezüge sowie Angebote zur Erhöhung der Fremdsprachen, Methoden- und Sozialkompetenz. 

(Quelle: Württembergische Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie)

Das regionale Studien- und Ausbildungsangebot ist vielfältig

Die Universität und Hochschule Ulm liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Stadt Heidenheim. Sie bietet mit den Fakultäten, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Medizin, Naturwissenschaften (Chemie, Biologie und Physik) sowie Ingenieurwissenschaften (Elektrotechnik, Informatik und Energietechnik) ein breitgefächertes Angebot an. Zusätzlich bildet der Science - Park Ulm mit seinen interdisziplinären Forschungszentren und Instituten eine ausgezeichnete Forschungslandschaft, die der Nährstoff für innovative Entwicklungen und Anwendungen ist.

Die Hochschule Aalen (ca. 30 km von Heidenheim entfernt) bietet die Studiengänge Chemie, Elektronik, Feinwerktechnik, Maschinenbau, Optoelektronik, Oberflächentechnik und Wirtschaftsingenieurwesen an.

In Schwäbisch Gmünd steht das Studienangebot der Pädagogischen Hochschule sowie der Hochschule für Gestaltung mit den Studiengängen Design und Medien zur Verfügung.