Frühe Bildung

„Haus der kleinen Forscher“

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" unterstützt pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Ziel ist es das Interesse von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu wecken. Außerdem stärkt es andere Basiskompetenzen wie Sprache, Sozialkompetenz, Feinmotorik und lösungsorientiertes Handeln.

Alle städtischen Kindertageseinrichtungen, sowie 13 weitere im ganzen Stadtgebiet sind "Haus der kleinen Forscher".
Weitere Informationen finden Sie unter: "Haus der kleinen Forscher"

Heidenheim ist Modellstandort für Bildungshaus

In Heidenheim gibt es zwei Modellstandorte für das Projekt „Bildungshaus". Die Ostschule und das Kinderhaus Kapellenstraße bilden dabei den einen Kooperationsverbund, und die Silcherschule Mergelstetten mit der Kinderwelt -forschen, leben, lernen den anderen. Hier ermöglichen Fachkräfte des Kindergartens und Lehrkräfte der Grundschulen Kindern im Alter zwischen 3 und 10 Jahre ein gemeinsames Lernen. Ziel der Modellphase ist es, den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu erleichtern, Kinder als Akteure und Forscher unter anderem im künstlerischen oder musischen Bereich zu fördern und die Bildungspläne beider Einrichtungen aufeinander abzustimmen.